16. Juni 2020 / 22:49 Uhr

Hansi Flick: So wechselhaft verlief die bisherige Karriere des Bayern-Meistertrainers

Hansi Flick: So wechselhaft verlief die bisherige Karriere des Bayern-Meistertrainers

Sönke Gorgos
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hansi Flick ist seit Spätherbst 2019 Trainer des FC Bayern München. Der frühere Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw hat eine bewegte Karriere im Profifußball hinter sich. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Laufbahn Flicks in Bildern.
Hansi Flick ist seit Spätherbst 2019 Trainer des FC Bayern München. Der frühere Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw hat eine bewegte Karriere im Profifußball hinter sich. Der SPORTBUZZER zeigt die Laufbahn Flicks in Bildern. © imago images/Montage
Anzeige

Anders als beim Großteil seiner Berufskollegen gab es in der Karriere von Hansi Flick kein Drehbuch. Für den 55-Jährigen ist der FC Bayern die erste Station als Cheftrainer seit 14 Jahren. Es gab kaum einen Job, den er zuvor nicht im Fußball hatte: Spieler, Trainer, Co-Trainer, Sportdirektor - und sogar Geschäftsführer. Ein Blick zurück.

Anzeige
Anzeige

Der größte Erfolg von Hansi Flick als Cheftrainer? Das war bisher der Aufstieg in die Regionalliga mit der TSG Hoffenheim in der Saison 2000/01. Nun fügte der 55-Jährige seiner Vita ungleich Eindrucksvolleres hinzu: Am Dienstag wurde er mit dem FC Bayern München vorzeitig die deutscher Meister. In nur sieben Monaten als Coach hat Flick beim Rekordmeister eine erstaunliche Wandlung hingelegt: Er wurde vom Interims-Notnagel nach der Trennung von Niko Kovac zum Cheftrainer auf Zeit - und unterschrieb schließlich sogar einen langfristigen Vertrag.

Eine beeindruckende sportliche Bilanz half ihm dabei, er ist nach aktuellem Stand der punktbeste Trainer der Bayern-Geschichte. Und das quasi aus dem Nichts: für den langjährigen Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft sind die Bayern die erste Cheftrainer-Station seit 14 Jahren! Die Karriere des gebürtigen Heidelbergers verlief alles andere als stromlinienförmig, eine ausführliche Betrachtung lohnt. Der SPORTBUZZER zeigt die Karriere des verspäteten Trainer-Überfliegers in der Bildergalerie.

Bayern-Trainer Hansi Flick: Die Bilder seiner Karriere

Hansi Flick ist seit Spätherbst 2019 Trainer des FC Bayern München. Der frühere Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw hat eine bewegte Karriere im Profifußball hinter sich. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Laufbahn Flicks in Bildern. Zur Galerie
Hansi Flick ist seit Spätherbst 2019 Trainer des FC Bayern München. Der frühere Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw hat eine bewegte Karriere im Profifußball hinter sich. Der SPORTBUZZER zeigt die Laufbahn Flicks in Bildern. ©

Heynckes ist für Flick eine Inspiration: "Art und Weise vorbildlich"

Bei den Bayern wusste Flick, der zu Saisonbeginn als Co-Trainer von Niko Kovac geholt worden war und den Kroaten am 3. November ersetzte, auf Anhieb zu gefallen. Inzwischen hat er untermauert, dass es sich beim anfänglichen Aufschwung nicht um ein One-Hit-Wonder handelt, sondern das "System Flick" auch langfristig funktioniert. Beim FC Bayern "haben wir intensiv analysiert, wie er die Mannschaft entwickelt, wie er einzelne Spieler weiterbringt und wie er das Mannschaftsgefüge des FC Bayern mit seinen vielen Top-Spielern moderiert", sagte Vorstandsmitglied Oliver Kahn kürzlich. Mit einem klaren Ergebnis, nämlich der Vertragsverlängerung.

Mehr vom SPORTBUZZER

Seine aktive Karriere musste der Coach schon im Alter von 28 Jahren beenden. Flick war von 1985 bis 1990 Spieler beim FC Bayern, absolvierte unter den Trainern Udo Lattek und Jupp Heynckes über 100 Spiele für den Klub und gewann Meisterschaften sowie den DFB-Pokal. Von Lattek und ganz besonders Heynckes schaute er sich viel ab - ähnlich wie die beiden Legenden der Zunft ist er ein Moderator und Konfliktlöser. "Es ist immer gut, wenn man sich selbst treu bleibt. Man begegnet vielen Menschen, die einen inspirieren und Jupp Heynckes hat das getan", sagte Flick kürzlich. "Er war hier mein Trainer und danach hatten wir auch immer Kontakt. Es ist schön, dass wir immer in Kontakt geblieben sind. Seine Art und Weise ist vorbildlich."

Vergleiche etwa mit Heynckes scheut Flick aber ganz entschieden. Die FCB-Ikone, der Triple-Sieger von 2013, sei "auf einem ganz anderen Level", sagte Flick - der dennoch am gleichen Ziel arbeitet: Nach der Deutschen Meisterschaft sollen schließlich auch der DFB-Pokal und die Champions League folgen - möglichst noch in diesem Jahr.