15. November 2019 / 21:21 Uhr

Karl-Heinz Rummenigge bestätigt: Hansi Flick bleibt "mindestens bis Weihnachten" Trainer des FC Bayern

Karl-Heinz Rummenigge bestätigt: Hansi Flick bleibt "mindestens bis Weihnachten" Trainer des FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hansi Flick bleibt mindestens bis Weihnachten Trainer des FC Bayern.
Hansi Flick bleibt mindestens bis Weihnachten Trainer des FC Bayern. © imago images/Jan Huebner/Montage
Anzeige

Hansi Flick bleibt vorerst Trainer des FC Bayern München. Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge erteilte dem Interimscoach des FCB eine Jobgarantie "mindestens bis Weihnachten und womöglich darüber hinaus". Flick folgte Anfang November auf den entlassenen Chefcoach Niko Kovac.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München baut weiter auf Hansi Flick. Der Interimstrainer des FCB hat von Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge eine Job-Garantie bis mindestens zum Ende der Hinrunde erhalten. Rummenigge sagte auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern am Freitag: "Hasan (Salihamidzic, Sportdirektor des FC Bayern; d. Red) und ich haben beschlossen, dass er bis Weihnachten und womöglich darüber hinaus auf der Trainerbank sitzt."

Rummenigge kündigt an: "Flick bleibt mindestens bis Weihnachten"

Rummenigge lobt Flick-Arbeit beim FC Bayern: "Mir gefällt sein sympathisches Auftreten"

Der bisherige Co-Trainer Flick hatte den Rekordmeister Anfang November nach der Trennung von Niko Kovac übernommen. Dem 2:0 in der Champions League gegen Olympiakos Piräus folgte unter Flick ein deutliches 4:0 im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund. "Der Neustart mit Hansi Flick ist spektakulär gelungen", sagte Rummenigge. Nach dem Kantersieg gegen den BVB hatte der FCB-Chef zunächst angekündigt, "bis auf Weiteres" auf Flick zu setzen, jedoch keinen öffentlichen Zeitrahmen festgelegt. Bis jetzt.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Er ist empathisch, und mir gefällt sein sympathisches Auftreten", äußerte Rummenigge über Flick. "Ich sage voller Überzeugung, wir vertrauen Hansi Flick." Zuvor dankte Rummenigge Kovac, von dem sich die Bayern vor zwei Wochen nach einem 1:5 in Frankfurt getrennt hatten, für dessen Arbeit und "insbesondere den Gewinn des Doubles" in der vergangenen Saison. Trotz des Topstarts mit Flick mahnte Rummenigge, "dass wir mit der Situation nicht zu euphorisch umgehen".

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN