23. Januar 2023 / 13:01 Uhr

Neuer Vertrag bei Tottenham? Bayern-Kandidat Harry Kane steht wohl vor Zukunftsentscheidung

Neuer Vertrag bei Tottenham? Bayern-Kandidat Harry Kane steht wohl vor Zukunftsentscheidung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Harry Kane spielt seit der Jugend bei Tottenham.
Harry Kane spielt seit der Jugend bei Tottenham. © IMAGO/News Images
Anzeige

Das Interesse des FC Bayern an Harry Kane ist bekannt. Wie realistisch ein Transfer des englischen Stürmers ist, steht auf einem anderen Blatt. Nun gibt es einem Medienbericht zufolge eine klare Tendenz, wie sich der Kapitän der Tottenham Hotspur die Zukunft vorstellt.

Der Vertrag von Harry Kane bei den Tottenham Hotspur läuft im Sommer 2024 aus. Zuletzt gab es Spekulationen, ob der Kapitän der englischen Nationalmannschaft seinen Jugendklub vorzeitig verlassen wird. Der FC Bayern München hatte mehrfach sein Interesse am 29 Jahre alten Stürmer bekundet. Doch offenbar liegt Kanes Zukunft auch über das kommende Jahr hinaus in London. Wie das Portal The Athletic berichtet, ist der Torjäger bereit, seinen Vertrag zu verlängern.

Anzeige

Im Bericht heißt es: "Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, ist er offen für einen neuen Vertrag." Ausschlaggebend sei etwa die Zukunft von Trainer Antonio Conte und die sportliche Konkurrenzfähigkeit von Tottenham, die in dieser Saison im Achtelfinale der Champions League stehen. Gespräche zur Vertragsverlängerung zwischen Kane und dem Klub haben laut dem Bericht seit anderthalb Jahren nicht stattgefunden, sollen aber noch in den kommenden Wochen geführt werden.

Tottenham will vermeiden, dass er den Klub im Sommer 2024 ablösefrei verlässt. Es gilt daher als wahrscheinlich, dass Kane entweder verlängert oder die Spurs schon in diesem Sommer verlässt. Neben den Bayern gilt auch Manchester United als Interessent.

Kontakt zu einem anderen Verein soll nicht aufgenommen worden sein. Ohnehin sind die Ablöse-Forderungen für einen Transfer des Angreifers hoch. Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß sagte am Sonntag im "Doppelpass" bei Sport1: "Das ist eine Größenordnung – ich weiß, dass Manchester City letztes Jahr bei 140 oder 150 Millionen ausgestiegen ist und kann mir nicht vorstellen, dass das Beträge sind, die der FC Bayern bezahlen will oder kann." Womöglich kommen die Münchener aber ohnehin nicht in die Lage, über einen Kane-Transfer zu verhandeln.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!