01. Januar 2020 / 18:02 Uhr

Kurios: Tottenham-Stürmer Harry Kane verletzt sich nach Abseits-Tor - Vorteil für RB Leipzig?

Kurios: Tottenham-Stürmer Harry Kane verletzt sich nach Abseits-Tor - Vorteil für RB Leipzig?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Harry Kane verletzte sich bei der Niederlage von Tottenham bei Southampton am Oberschenkel.
Harry Kane verletzte sich bei der Niederlage von Tottenham bei Southampton am Oberschenkel. © imago images/Action Plus
Anzeige

Kuriose Szene in der Schlussphase der Partie zwischen dem FC Southampton und Tottenham Hotspur: Harry Kane erzielte per Kopf aus Abseits-Position den vermeintlichen Ausgleich für das Team von José Mourinho. Dabei verletzte sich der Engländer - fällt er sogar bis zum Champions-League-Spiel gegen Leipzig aus?

Schlechter Jahres-Start für die Tottenham Hotspur und Trainer José Mourinho: Der Premier-League-Klub unterlag an Neujahr dem FC Southampton von Ex-Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl mit 0:1. Besonders bitter lief es dabei für den englischen Stürmer-Star Harry Kane. In der 75. Minute stand er bei einem Kopfballtor knapp im Abseits, verpasste somit den Ausgleich für die Spurs. Nur Sekunden, nachdem der Ball im Netz zappelte, fasste sich der 26-Jährige an den linken Oberschenkel - und musste direkt danach vom Feld.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Mit schmerzverzerrtem Gesicht verließ Kane den Platz und wurde durch Erik Lamela ersetzt. Ohne ihren Torjäger gelang der Mourinho-Truppe das 1:1 bei Southampton nicht mehr, damit bleiben die Spurs weiterhin Tabellensechster in der Premier League. Doch die größeren Sorgen macht sich Coach Mourinho sicherlich um seinen Top-Stürmer Kane. Sollte er länger ausfallen, wäre das ein herber Verlust für Tottenham.

Die internationalen Pressestimmen zur Champions-League-Auslosung

Der FC Bayern erhält gegen den FC Chelsea die Chance auf eine Revanche für das missglückte Finale dahoam. Die Pressestimmen zur Auslosung des Champions-League-Achtelfinals. Zur Galerie
Der FC Bayern erhält gegen den FC Chelsea die Chance auf eine Revanche für das missglückte "Finale dahoam". Die Pressestimmen zur Auslosung des Champions-League-Achtelfinals. ©

Dabei geht der Blick des englischen Klubs womöglich schon in Richtung der Champions League. Im Achtelfinale trifft Mourinho dabei auf RB Leipzig mit Julian Nagelsmann - ein spannendes Duell, wurde der Leipziger Coach vor allem in seiner Anfangszeit auf der Trainerbank in Hoffenheim als "Baby-Mourinho" bezeichnet. Ein Ausfall von Kane dürfte den Sachsen in die Karten spielen. Dann könnte es Nagelsmann und seinem Team gelingen, ebenso wie der Ex-Leipziger Hasenhüttl gegen Tottenham zu gewinnen.