29. September 2020 / 11:44 Uhr

Hartenfels Torgau fegt Delitzsch mit 4:1 vom Platz

Hartenfels Torgau fegt Delitzsch mit 4:1 vom Platz

Johannes David
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Die Delitzscher bemühten sich dagegen zuhalten, überließen den Torgauern aber zu viel Platz © Imago/Schiffmann
Anzeige

Das Spiel zwischen Hartenfels Torgau gegen den ESV Delitzsch hatte kaum begonnen, da stand es auch schon 1:0 für den Gastgeber. Die Delitzscher versuchten dagegen zu halten, konnten aber nicht verhindern, dass die Torgauer noch dreimal einnetzten. Dem ESV gelang es lediglich, einen Elfmeter zu verwandeln.

Delitzsch. In dieser Verfassung und mit den derzeitigen Personalproblemen stehen den Eisenbahnern schwere Zeiten bevor. Das stand zwar auch schon vor der Partie beim Aufsteiger fest, doch dass es eine derartige Packung bei den bis dato noch punktlosen Torgauern setzen würde, hätte dann doch keiner erwartet. „Es macht sich jetzt bemerkbar, dass wir jedes Wochenende umstellen müssen. Uns fehlen die gestandenen Spieler, die das auffangen können. Wir müssen lernen, körperlich mehr dagegen zu halten“, sagte ESV-Trainer Tilo Ohlig anschließend.

Anzeige

Sein Team erwischte einen denkbar ungünstigen Start. Bereits nach sechs Minuten netzte Ali Ghavamzadeh zum 1:0. Kurz darauf kombinierte sich Delitzsch hübsch über rechts durch, doch der Abschluss von Patrick Döhler flog knapp am Kasten vorbei. Stattdessen klingelte es mit dem Pausenpfiff erneut im eigenen Kasten. Nach einem Stellungsfehler von Torwart Sven Gedigk erhöhte Tommes Gerlach zum 2:0 (45.).

Mehr zu Nordsachsen

Und obwohl der ESV sich auch im zweiten Durchgang redlich mühte, wurde es kaum besser. Vielmehr sorgte Gerlach nach einer Ecke für die Vorentscheidung (73.). Da half es wenig, dass Sekunden später der eingewechselte Jonas Gehre im Strafraum von den Beinen geholt wurde und Sebastian Rast den fälligen Elfmeter versenkte (77.). Denn kurz vor dem Ende gab es wieder Eckball für Torgau. Diesmal vollstreckte Christian Scaruppe und stellte mit dem alten Abstand auch den Endstand her (85.).

ESV Delitzsch: Gedigk; Dorn, Bachmann, Böhlau, Rast, Katsani (75. Stelzer), Klingner, Döhler (76. Gehre), Troitzsch, Kottenhahn, Heinrich (76. Günther)