20. April 2021 / 12:19 Uhr

Ronald Reng: Zusammenarbeit mit Flick-Nachfolger ist die letzte Chance für Salihamidzic

Ronald Reng: Zusammenarbeit mit Flick-Nachfolger ist die letzte Chance für Salihamidzic

Ronald Reng
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (links) und Trainer Hansi Flick haben kein gutes Verhältnis. 
Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (links) und Trainer Hansi Flick haben kein gutes Verhältnis.  © IMAGO / Poolfoto UCL (Montage)
Anzeige

Der neuerliche Wirbel in der sportlichen Führung des FC Bayern wird nicht zuletzt auch mit dem Namen von Sportvorstand Hasan Salihamidzic in Verbindung gebracht. Für SPORTBUZZER-Kolumnist Ronald Reng war es ein Fehler der Vereinsführung, unbedingt auf einen Mann mit FCB-Verbundenheit zu setzen.

Anzeige

Seit Hasan Salihamidzic als Sportvorstand beim FC Bayern Entscheidungen trifft, hat die Mannschaft alle möglichen Titel bis hin zur Champions League gewonnen, bloß eine Frage steht noch immer im Raum: Hat sie die Erfolge auch wegen oder eher trotz Salihamidzic errungen?

Anzeige

Hinter dem Wunsch des Erfolgstrainers Hansi Flick, Bayern zu verlassen, steht unverhohlen der Vorwurf, er sei die Zusammenarbeit mit Salihamidzic leid. Bei Spielerverpflichtungen nicht kompetent genug, bei Entscheidungen unkooperativ, lautet zusammengefasst Flicks Urteil über den Sportvorstand. Wenn sich zwei streiten, ist ganz selten nur einer Schuld, das ist in diesem Konflikt nicht anders. An „Brazzos“ Bilanz ändert das wenig. Bei Spielertransfers ist sie nach vier Jahren mittelprächtig. Und auf sportlicher Führungsebene hat er nie eine Kultur des Miteinanders etabliert.

Es bleibt ein extremer Fehler des damaligen Führungsduos Uli Hoeneß/Karl-Heinz Rummenigge, dass sie 2017 unbedingt einen Mann mit Bayern-Verbundenheit zum Sportchef machen wollten. Als mir Hoeneß damals erzählte, sie hätten Miro Klose angefragt, wusste ich, wie verzweifelt sie suchten. Klose konnte sich selbst gut genug einschätzen, dass er den Posten ablehnte. Er hatte viel Fußballkompetenz, aber keine Managementerfahrung. So landeten sie beim nächsten Berufsanfänger: Salihamidzic.



Ich bezweifle, dass er jemals ein fachlich so kompetenter Sportvorstand wird wie die besten Planer im deutschen Fußball, Mislintat, Rosen oder Bobic. Aber Erfahrung macht besser, vielleicht auch ihn. Brazzo wird seine Chance bekommen, mit Flicks Nachfolger produktiver zusammenzuarbeiten. Es sollte seine letzte Chance sein.

Immer dienstags wechseln sich an dieser Stelle Bestsellerautor Ronald Reng, der Ex-Schiedsrichter und heutige Motivationscoach Babak Rafati, Sky-Kommentator Wolff Fuss und Jochen Breyer, Moderator des ZDF-"Sportstudios", mit Meinungsbeiträgen ab. Sie sind alle Kolum­nisten des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) zu dem auch der SPORTBUZZER gehört.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!