11. November 2019 / 23:02 Uhr

Salihamidzic wird neuer Sportvorstand des FC Bayern - So reagiert das Netz: "1. April ist noch nicht"

Salihamidzic wird neuer Sportvorstand des FC Bayern - So reagiert das Netz: "1. April ist noch nicht"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hasan Salihamidzic wird ab Sommer 2020 neuer Sportvorstand des FC Bayern. Die Netzreaktionen zur Beförderung fallen eher kritisch aus.
Hasan Salihamidzic wird ab Sommer 2020 neuer Sportvorstand des FC Bayern. Die Netzreaktionen zur Beförderung fallen eher kritisch aus. © 2019 Getty Images/Twitter (Montage)
Anzeige

Der Aufsichtsrat des FC Bayern hat am Montag der Beförderung von Hasan Salihamidzic zum Sportvorstand zugestimmt. Ab Sommer soll der Sportdirektor an die Vereinsspitze wechseln. Im Netz wird die Entscheidung überwiegend kritisch gesehen.

Anzeige
Anzeige

Die Entscheidung steht: Hasan Salihamidzic soll zum Sportvorstand beim FC Bayern München befördert werden. Das gab der Aufsichtsrat nach seiner letztmals vom scheidenden Vereinspräsidenten Uli Hoeneß geleiteten Sitzung am Montagabend bekannt. Demnach beabsichtige der Klub, den Bosnier zum 1. Juli 2020 in den Vorstand zu bestellen. Hoeneß hatte die Beförderung von "Brazzo" vehement angeschoben. Salihamidzic habe seit seiner Berufung im Sommer 2017 „hervorragende Arbeit geleistet“, teilte der FC Bayern auf seiner Internetseite mit.

Hoeneß wettert gegen Salihamidzic-Sketpiker

Hoeneß hatte seinen früheren Spieler im Juli 2017 als Manager zurück nach München geholt, danach auch intensiv gefördert und gegen alle Skeptiker verteidigt. Erst am Sonntag rief der Vereinspatron, der bei der Jahreshauptversammlung am Freitag sein Präsidenten-Amt abgeben wird, bei der Sport1-Talksendung "Doppelpass" an und empörte sich über den seiner Ansicht nach ungebührenden Umgang mit Salihamidzic.

Mehr zum FC Bayern

„Hasan hat einen guten Job in diesem Jahr gemacht“, sagte Hoeneß bei schrieb die Transfers der französischen Weltmeister Benjamin Pavard, Lucas Hernández und des jungen Kanadiers Alphonso Davies dem Sportdirektor zu. „Wir sind glücklich, dass wir mit diesen drei Spielern sensationelle Transfers gemacht haben“, sagte Hoeneß. Mit Salihamidzic „werden wir beim FC Bayern noch viel Spaß haben“.

Salihamdzic trotz Double in der Kritik

Der 42 Jahre alte Salihamidzic war nach seiner Zeit als aktiver Spieler Ende Juli 2017 als Sportdirektor an die Säbener Straße gekommen. In den folgenden beiden Spielzeiten gewann er mit den Münchnern zweimal die Meisterschaft und im Mai 2019 zudem den DFB-Pokal. Die Kritik am Bosnier beim deutschen Rekordmeister nahm aber kein Ende. Das spiegelt sich nach der Beförderung des Ex-Bayern-Profis in den Vorstand nun auch in den Netzreaktionen wieder.

Sein größter Erfolg: Der Champions-League-Titel mit dem FC Bayern 2001. Hier kommen Bilder aus dem Leben von Hasan Salihamidzic. Zur Galerie
Sein größter Erfolg: Der Champions-League-Titel mit dem FC Bayern 2001. Hier kommen Bilder aus dem Leben von Hasan Salihamidzic. ©
Anzeige

Viele User können der Entscheidung des Aufsichtrsrats wenig abgewinnen. "Bitte nicht", schrieb ein User. Ein anderer ist froher Hoffnung, dass der designierte Vorstand Oliver Kahn neben Salihamidzic eine wichtige Figur wird, der seinen ehemaligen Teamkollegen mitführen kann. Kahn wird ab Januar 2020 in die Führungsspitze des FC Bayern stoßen und soll Ende 2021 als Nachfolger von Karl-Heinz Rummenigge neuer Vorstandsboss werden.

Das sind die Netzreaktionen zur Beförderung von Salihamdizic in den Sportvorstand des FC Bayern:

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN