01. März 2021 / 23:14 Uhr

Hasenhüttl zum neunten Mal in Folge sieglos: Richarlison-Tor reicht Everton gegen Southampton

Hasenhüttl zum neunten Mal in Folge sieglos: Richarlison-Tor reicht Everton gegen Southampton

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ralph Hasenhüttl (l.) musste sich mit dem FC Southampton gegen den FC Everton geschlagen geben.
Ralph Hasenhüttl (l.) musste sich mit dem FC Southampton gegen den FC Everton geschlagen geben. © IMAGO/PA Images (Montage)
Anzeige

Der FC Southampton taumelt immer weiter in Richtung Tabellenkeller der Premier League. Das Team von Ralph Hasenhüttl blieb bei der 0:1-Niederlage gegen Everton bereits im neunten Spiel in Serie ohne Sieg.

Anzeige

Der FC Southampton ist in der Premier League zum neunten Mal in Folge sieglos geblieben und gerät nach einer furiosen Hinrunde mit zwischenzeitlicher Tabellenführung mehr und mehr in Abstiegsgefahr. Die Mannschaft von Ex-Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl verlor beim FC Everton mit 0:1 (0:1) und steht nach Abschluss des 26. Spieltags nur noch sieben Punkte über dem Strich. Everton hingegen bleibt dem Stadtrivalen FC Liverpool auf den Fersen, ist punktgleich mit dem Klopp-Team Siebter und erhält sich die Champions-League-Chancen.

Anzeige

Die Mannschaft des früheren Bayern-Trainers Carlo Ancelotti war im Goodison Park bereits in der neunten Minute durch ein Tor von Richarlison in Führung gegangen. Es blieb der einzige Schuss aufs Tor der Toffees. Auch von Southampton kam wenig, der Hasenhüttl-Elf war die Verunsicherung der letzten Wochen anzumerken. Seit Weihnachten konnten die Saints lediglich sechs Punkte in zwölf Spielen holen, das ist ligaweit der schlechteste Wert.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die nächsten Aufgaben für das Team von der Südküste könnten unterschiedlicher nicht sein. Southampton gastiert am kommenden Samstag beim abgeschlagenen Tabellenletzten Sheffield United, ehe es unter der Woche zum souveränen Spitzenreiter Manchester City geht. Für Everton geht es bereits am Donnerstag mit einem Auswärtsspiel beim Tabellen-Vorletzten West Brom weiter, ehe es für Ancelotti am folgenden Montag zu einem Wiedersehen mit dem FC Chelsea und Trainer Thomas Tuchel kommt.