27. Juni 2021 / 17:14 Uhr

"Hat sich mehrfach entschuldigt": Kroatien-Star Ivan Perisic nach Corona-Fall "schockiert"

"Hat sich mehrfach entschuldigt": Kroatien-Star Ivan Perisic nach Corona-Fall "schockiert"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ivan Perisic hat sich mit dem Coronavirus infiziert - und darauf nach Aussage seines Trainers schockiert reagiert.
Ivan Perisic hat sich mit dem Coronavirus infiziert - und darauf nach Aussage seines Trainers "schockiert" reagiert. © IMAGO/Pixsell
Anzeige

Kroatien muss ausgerechnet im Topspiel gegen Spanien auf einen seiner Superstars verzichten: Ivan Perisic hat sich mit dem Coronavirus infiziert - laut Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic sei die Erkrankung des Ex-Bayern-Profis ein "Schock" für alle Beteiligten gewesen.

Kroatiens Starspieler Ivan Perisic hat nach Angaben von Trainer Zlatko Dalic "schockiert" auf seinen positiven Corona-Test und seinen Ausfall beim EM-Achtelfinale gegen Spanien reagiert. "Er hat sich mehrfach entschuldigt. Es ist nicht einfach für ihn. Denn er war in einer Topform und hat in der Vorrunde zwei Tore geschossen", sagte Dalic am Sonntag in Kopenhagen bei der Pressekonferenz zum Spanien-Spiel am Montag (18 Uhr/ZDF und Magenta TV).

Der kroatische Verband hatte in der Nacht zu Sonntag bekanntgegeben, dass der Flügelspieler von Inter Mailand, der in der Bundesliga auch schon für Bayern München, den VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund spielte, positiv auf das Coronavirus getestet worden sei und deshalb nicht mit nach Dänemark reisen dürfe. Bei der Pressekonferenz selbst ergänzte der Verband noch, dass zu Beginn der Fußball-EM nur sechs von 55 Mitgliedern des gesamten kroatischen Teams inklusive Spielern, Trainern und Betreuern nicht geimpft oder Covid-vorerkrankt waren. Welche Auswirkungen Perisic' Corona-Infektion möglicherweise auf das schottische Team hatte, gegen das die Kroaten am vergangenen Dienstag noch spielten, konnte der kroatische Teamarzt nicht beantworten.

Brekalo, Rebic oder Orsic als Perisic-Ersatz?

Sportlich ist der Ausfall des 32-Jährigen für den WM-Zweiten von 2018 ein schwerer Verlust. "Im letzten Moment haben wir einen unserer besten Spieler für dieses Spiel verloren. Das war ein Schock für uns alle", sagte Dalic. Als Ersatz für Perisic kündigte der Trainer entweder den Wolfsburger Josip Brekalo, den ehemaligen Frankfurter Ante Rebic (AC Mailand) oder den international eher unerfahrenen Mislav Orsic (Dinamo Zagreb) an. "Sie spielen auch in ihren Vereinen auf der linken Seite. Wir wollen dort jemanden spielen lassen, der sich auf dieser Position auch wohlfühlt", erklärte Dalic.