12. Juli 2021 / 18:24 Uhr

"Hätten ihn gerne bei uns gehabt": Italien widmet EM-Sieg verstorbenem Ex-Mitspieler Astori

"Hätten ihn gerne bei uns gehabt": Italien widmet EM-Sieg verstorbenem Ex-Mitspieler Astori

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Italiens Europameister haben den Titel dem verstorbenen Davide Astori gewidmet.
Italiens Europameister haben den Titel dem verstorbenen Davide Astori gewidmet. © IMAGO/Independent Photo Agency Ltd/La Presse (Montage)
Anzeige

Große Geste der Squadra Azzurra: Die Italien-Profis haben ihren EM-Sieg dem verstorbenen Ex-Kollegen Davide Astori gewidmet. Das erklärte Kapitän Giorgio Chiellini am Montag bei einem Empfang beim italienischen Präsidenten Sergio Matarella.

Italiens Nationalmannschaft hat ihren EM-Titel dem früheren Nationalspieler Davide Astori gewidmet, der 2018 an einem Herzstillstand gestorben war. "Wir hätten ihn gerne heute hier bei uns gehabt", sagte Kapitän Giorgio Chiellini am Montag beim Empfang für die Squadra Azzurra bei Staatspräsident Sergio Mattarella. "Wir möchten diesen Sieg gerne Davide Astori widmen." Italien war am Sonntagabend durch ein 3:2 im Elfmeterschießen im EM-Endspiel gegen England zum zweiten Mal Europameister geworden.

Anzeige

Astori hatte zwischen 2011 und 2017 insgesamt 14 Spiele für die Nationalmannschaft Italiens bestritten und dabei auch mit zahlreichen Profis aus dem aktuellen Europameister-Team zusammengespielt. Der damalige Kapitän der AC Florenz war 2018 vor einem Spiel in der italienischen Serie A tot in seinem Hotelzimmer gefunden worden. Dem Obduktionsbericht zufolge starb er an einem Herzstillstand.

Präsident Matarella würdigte einen seiner Meinung nach "verdienten" Sieg der Italiener – "mehr als das Ergebnis aussagt", wie er glaubt. Die Squadra Azzurra habe zwei große Hindernisse überwinden müssen: Den englischen Heim-Vorteil und das frühe Gegentor der Three Lions durch Luke Shaw in der 2. Spielminute. Trainer Roberto Mancini freute sich über den Empfang beim Präsidenten: "Es ist eine Ehre, hier zu sein. Wir freuen uns, den Italienern nach einer so schwierigen Zeit Freude und Hoffnung gegeben zu haben", sagte er.