30. Juni 2020 / 12:33 Uhr

Haus abgebrannt! Fans spenden für englischen Anhänger von RB Leipzig

Haus abgebrannt! Fans spenden für englischen Anhänger von RB Leipzig

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
Dave Harmon braucht Hilfe. Die RB-Fangemeinde lässt einen der Ihren nicht im Stich.
Dave Harmon braucht Hilfe. Die RB-Fangemeinde lässt einen der Ihren nicht im Stich. © Picture Point / Privat
Anzeige

Nach einem tragischen Brand ist der englische RB-Leipzig-Fan Dave Harmon auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Einem Spendenaufruf seiner Tochter haben sich nun auch deutsche Anhänger des Fußball-Bundesligisten angeschlossen.

Anzeige

Leipzig. Er gilt als einer der treuesten und verrücktesten Fans von RB Leipzig außerhalb Deutschlands. Nun ist Dave Harmon Opfer eines tragischen Unglücks geworden. Bei einem Brand wurde das Haus des Engländers in der Kleinstadt St. Helens schwer beschädigt, Harmon musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, seine beiden Graupapageien fielen dem Feuer zum Opfer.

Anzeige

Seine Tochter Harriet Harmon hat daraufhin auf der Spendenplattform „gofoundme.comeinen Aufruf gestartet, um Geld für die Renovierung des Hauses zu sammeln. „Mein Vater ist völlig aufgelöst und steht unter enormen finanziellen Druck“, schreibt Harriet Harmon. Das Ziel der Spendenkampagne sind 12.000 britische Pfund (rund 13.100 Euro). Bis Dienstagmittag hatten knapp 100 Spender fast 3.500 Pfund (rund 3.800 Euro) eingezahlt.

"Einer der liebsten und großzügigsten Menschen"

Auch Fans von RB Leipzig unterstützen die Aktion. Der Offizielle Fanclub „ReBellen L.E. 2.0“ rief sogar zu einer eigenen Spendenaktion über den Online-Bezahldienst „Paypal“ auf, durch die bisher fast 5.000 Euro zusammenkamen.

Die Aktion stößt bei den Anhängern des Bundesliga-Dritten auf positive Resonanz. „Dave ist einer der liebsten und großzügigsten Menschen, die ich kenne. Er hat Charity-Aktionen rund um RB unterstützt, unzählige RB-Fans zum Geburtstag, zu Weihnachten oder anderen Anlässen beschenkt. Deshalb lasst uns zusammenstehen und einem Guten helfen“, schreibt Marko Reichelt auf der Facebook-Seite von „rb-fans.de“.