03. September 2020 / 10:38 Uhr

Spielplan veröffentlicht: Recken erst zu Hause gegen Minden, dann nach Kiel

Spielplan veröffentlicht: Recken erst zu Hause gegen Minden, dann nach Kiel

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Frühes Aufeinandertreffen: Fabian Böhm (links) und die Recken sind schon am 2. Spieltag beim THW Kiel gefordert.
Frühes Aufeinandertreffen: Fabian Böhm (links) und die Recken sind schon am 2. Spieltag beim THW Kiel gefordert. © Florian Petrow
Anzeige

Die Handball-Bundesliga (HBL) hat die Spielpläne der 1. und 2. Bundesliga für die Saison 2020/21 veröffentlicht. Die TSV Hannover-Burgdorf startet im Oberhaus erwartungsgemäß gegen GWD Minden. Dem Heimspiel am 1. Oktober folgt ein Auswärtsknaller: Nur fünf Tage später geht es für die Recken nach Kiel.

Anzeige

Gegen wen die Recken starten, steht jetzt fest: Die HBL (Handball-Bundesliga) hat die Spielpläne für die 1. und 2. Bundesliga veröffentlicht - und diese sehen im Oberhaus einen Auftakt zu Hause für die TSV Hannover-Burgdorf vor. Los geht es am Donnerstag, 1. Oktober (19 Uhr), mit einem kleinen Derby gegen GWD Minden.

Dass es beim Starttermin am 1. Oktober bleibt, darauf hatten sich die 20 Vereine bei einer Telefonkonferenz im Vorfeld noch einmal verständigt, verriet HBL-Präsident Uwe Schwenker. Aber in welcher Halle die Recken ihre Heimspiele austragen und vor wie vielen Fans, das ist weiter unklar. „Es ist die Frage, wie viele Zuschauer uns erlaubt werden“, sagt Recken-Geschäftsführer Eike Korsen, „wir sind da im engen Kontakt mit dem lokalen Gesundheitsamt.“

Spielplan der TSV Hannover-Burgdorf in der Bundesliga-Saison 2020/21

<b>1. Spieltag:</b> GWD Minden (H), Donnerstag, 1. Oktober 2020, 19 Uhr Zur Galerie
1. Spieltag: GWD Minden (H), Donnerstag, 1. Oktober 2020, 19 Uhr ©

Weiter geht es für die TSV mit einem Auswärtsknaller: Fünf Tage später, am Dienstag, 6. Oktober, ist die Mannschaft von Trainer Carlos Ortega ab 19 Uhr beim THW Kiel gefordert. Der Rekordmeister (21 Titel) geht auch als amtierender Meister in die neue Saison. Nach Beendigung des 16. Spieltags (26. und 27. Dezember) geht es in eine Pause, erst am ersten Februar-Wochenende (6. und 7. Februar) wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen.

Beenden werden die Recken die Saison 2020/21 planmäßig am 27. Juni mit einem Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig. Aber bis dahin ist es ein weiter Weg...

"Haben problematische und schwierige Saison vor uns"

Zum Auftakt Anfang Oktober gebe es keine Alternative, so Schwenker. Ausschlaggebend war, dass bei einem verspäteten Start die Saison mit 38 Spieltagen und vielen weiteren Terminen nicht machbar wäre. „Alle wissen, dass eine Vielzahl von Problemen auf die Klubs und die Klubverantwortlichen warten und dass die nicht mit dem Saisonstart behoben werden“, sagte Schwenker. „Wir haben eine ganz problematische und schwierige Saison vor uns.“ Sollten die Spiele vorerst ohne Zuschauer ausgetragen werden, stellt das die Vereine vor wirtschaftliche Schwierigkeiten: Die Ticketverkäufe machen bis zu 50 Prozent der Einnahmen aus.

Laut niedersächsischer Landesverordnung, die noch bis zum 14. September gilt, sind maximal 500 Zuschauer erlaubt. Das könnten die Recken zu einem Test ihres bereits ausgearbeiteten Hygienekonzepts nutzen. Beispielsweise im Testspiel gegen den Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau (12. September, 16 Uhr, Swiss-Life-Hall). Sollten die Corona-Bedingungen wieder verschärft werden, muss sich die TSV allerdings auch auf einen Start ohne Zuschauer einstellen. Es kann weiter nur spekuliert werden.