04. Mai 2021 / 09:31 Uhr

HC Elbflorenz vollzieht überraschende Kehrtwende

HC Elbflorenz vollzieht überraschende Kehrtwende

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Nils Kretschmer spielt weiter für den HCE.
Nils Kretschmer spielt weiter für den HCE. © Matthias Rietschel
Anzeige

Bleibt nun doch in Dresden: Der Zweitligist HC Elbflorenz hat den Vertrag mit Nils Kretschmer verlängert. Der gebürtige Lübecker zählt zu den dienstältesten HCE-Akteuren. Dafür muss der 27-jährige Tscheche Michal Kasal die Handballer verlassen. 

Anzeige

Dresden. Das ist eine Überraschung: Handball-Zweitligist HC Elbflorenz verlängert nun doch den Vertrag mit Nils Kretschmer, dafür muss aber 2,07-m-Mann Michal Kasal gehen. Schon zu Jahresbeginn hatten die Elbestädter bekanntgegeben, dass der Kontrakt von Kretschmer auslaufen soll. Jetzt aber gab es die Rolle rückwärts. Trainer Rico Göde begründet die Entscheidung: „Wir haben früh in der Saison mit dem Gedanken gespielt, Nils ziehen zu lassen. Daher wollten wir ihm gegenüber fair sein und ihm die Chance geben, sich nach anderen Vereinen umzusehen. Doch dann kam er, nachdem er angeschlagen in die Saison gegangen war, immer besser in Form und zeigte tolle Leistungen. Er hat uns sowohl im Innenblock Stabilität gegeben, als auch unser Angriffsspiel variabler gemacht. Zudem hat er immer wieder bekundet, dass er gern bleiben würde. Wenn sich ein Spieler mit diesen Leistungen anbietet, dann musst du auch die Größe haben, Entscheidungen zu revidieren. So sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es unklug wäre, nicht mit Nils weiterzuarbeiten.“

Anzeige

Vermeldeter HCE-Abgang

Neben Henning Quade, dessen Vertrag jetzt ebenfalls verlängert wurde, zählt der 28-jährige gebürtige Lübecker zu den dienstältesten HCE-Akteuren. Schon seit 2015 spielt er für den Verein. „Nils wird sich in der nächsten Saison mit unserem Neuzugang Christoph Neuhold auf Rückraumlinks gut ergänzen. Hohe Priorität hat für uns auch in der kommenden Spielzeit seine wichtige Rolle im Abwehrzentrum. Nils ist mit dem Verein durch dick und dünn gegangen und identifiziert sich mit dem HC Elbflorenz und seinen Fans“, ergänzt Manager Karsten Wöhler. Kretschmer selbst freut sich auf ein weiteres Jahr im HCE-Trikot: „Es war gut, dass mich der Verein frühzeitig informiert hat. Das gab mir früh die Möglichkeit, mich nach Alternativen umzusehen. Das habe ich auch getan, aber ich habe den Verantwortlichen immer gesagt, dass ich gern bleiben würde. Ich habe hier viel erlebt, liebe die Stadt und die Fans.“

Mehr zu HC Elbflorenz

In diesem Zusammenhang aber trennen sich nun die Wege von Elbflorenz und Michal Kasal. Der Vertrag des 27-jährigen Tschechen, der seit Winter 2019 für den HCE spielte, wurde nicht verlängert. „Michal bringt eine Menge Größe und Körperlichkeit für den Innenblock mit. Außerdem sind seine Fernwürfe im Angriff eine absolute Waffe und immer gut für leichte Tore. Nur leider konnte er diese Qualitäten in dieser Saison aus verschiedenen Gründen nicht häufig genug an den Tag legen“, so Rico Göde.