09. Mai 2022 / 13:27 Uhr

HC Rödertal auf Aufstiegskurs: Die „Rödertalbienen“  feiern Kantersieg in Kirchheim

HC Rödertal auf Aufstiegskurs: Die „Rödertalbienen“  feiern Kantersieg in Kirchheim

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Lara Tauchmann (rechts) konnte in Kirchheim fünf Treffer für ihren HC Rödertal erzielen.
Lara Tauchmann (rechts) konnte in Kirchheim fünf Treffer für ihren HC Rödertal erzielen. © Steffen Manig (Archiv)
Anzeige

Die Handballerinnen von Trainerin Maike Daniels haben beim alten Rivalen SG Kirchheim mit 34:20 (15:8) Toren gewonnen und dadurch ihren Willen zur Rückkehr in die 2. Bundesliga unterstrichen. Der HCR ist damit die einzige Mannschaft in ihrer Play-off-Gruppe ohne Punktverlust.

Dresden. Die Handballerinnen des HC Rödertal haben ihren Willen zur Rückkehr in die 2. Bundesliga eindrucksvoll untermauert. Trotz personeller Probleme feierten die Schützlinge von Trainerin Maike Daniels im zweiten Spiel der Aufstiegsrunde erneut einen überzeugenden Sieg. Sie setzten sich vor 380 Zuschauern bei der SG Kirchheim souverän mit 34:20 (15:8) durch. Damit ist der HCR als einzige Mannschaft in der Gruppe noch verlustpunktfrei.

Anzeige

Dabei musste Maike Daniels zuvor ihre Abwehr umstellen, da mit Vanessa Huth und Tammy Kreibich zwei weitere Spielerinnen kurzfristig ausfielen. Für die verhinderte Huth rückte Victoria Hasselbusch in die Abwehr und machte sowohl im Angriff als auch in der Deckung kurz nach ihrer Knöchelverletzung ein hervorragendes Spiel. Die 5-1-Abwehr stellte die Gastgeberinnen von Beginn an vor große Probleme. Im Verbund mit einer gut aufgelegten Ann Rammer im Tor zogen die Bienen den Kirchhoferinnen den Zahn, setzten sich schon in der ersten Halbzeit deutlich ab.

Weitere Meldungen vom HC Rödertal

Auch nach dem Seitenwechsel fanden die Rödertalbienen auf alles eine Antwort und ließen sich den Sieg nicht nehmen. „Ein ganz großes Kompliment an meine Mannschaft. Wir wussten schon vorher, dass Kirchhof mit allem kommt, was sie haben und wir uns durch die aggressive Abwehr nicht den Schneid abkaufen lassen dürfen. Es gab einen klaren Matchplan, den die Mannschaft super umgesetzt hat. Das war eine beeindruckende Leistung“, lobte Maike Daniels ihre Schützlinge.

Die Tore des HC Rödertal erzielten: Böttcher 7, Parandii 6, Hasselbusch 5, Tauchmann 5, Wolff 4, Mauksch 4/1, Steglich 2, Mey 1.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!