10. Mai 2019 / 18:47 Uhr

HC Rödertal holt auch Ronja Nühse

HC Rödertal holt auch Ronja Nühse

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Torhüterin Ronja Nühse wechselt nach Saisonende zum HC Rödertal.
Torhüterin Ronja Nühse wechselt nach Saisonende zum HC Rödertal. © Verein
Anzeige

Der Handball-Zweitligist reist am Sonnabend zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Nürtingen.

Anzeige
Anzeige

Großröhrsdorf. Für die Zweitliga-Handballerinnen des HC Rödertal steht an diesem Sonnabend um 19.30 Uhr das letzte Auswärtsspiel der zu Ende gehenden Spielzeit auf dem Programm. Zugleich treibt der Verein aus Großröhrsdorf die Personalplanungen für die neue Saison weiter voran. Bevor die Bienen heute bei der TG Nürtingen antreten, verkündete der HCR eine weitere Neuverpflichtung. So haben die Sachsen nach der Rückraumspielerin Saskia Nühse auch deren Zwillingsschwester Ronja unter Vertrag genommen. Beim HCR hat nun auch die Torhüterin einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Beide Schwestern erlernten das Handball-Abc an der Sportschule in Frankfurt an der Oder. Sie spielten dort für den Frankfurter HC in der Jugendbundesliga und tun das derzeit noch in der 3. Liga.

Wir freuen uns zur kommenden Saison Ronja und Saskia Nühse im Bienenstock begrüßen zu dürfen 😊🙌 Alle Infos dazu 👉 https://bit.ly/2YjnEKr 📷 Heiko Nühse #Bienenpower 🖤💛🐝💛🖤

Gepostet von Handballclub Rödertal e.V. - die Rödertalbienen (HCR) am Freitag, 10. Mai 2019

Mit der Verpflichtung von zwei deutschen Talenten stelle der Verein die Weichen auf die Zukunft, wie die Verantwortlichen betonen. Bereits im aktuellen Spieljahr erhielten mit Lara Tauchmann, Isabel Wolff und Linda Emely Zöge drei Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs Einsätze in der Bundesliga. „Die kontinuierliche Entwicklung und Förderung von jungen deutschen Talenten ist der Weg, den der HC Rödertal auch zukünftig gehen wird“, bekräftigt Präsident Andreas Zschiedrich. Er fügt hinzu: „Natürlich geht es nicht nur mit jungen Wilden, aber sie sollen an der Seite von erfahrenen Spielerinnen reifen und ganz schnell lernen, Führungsverantwortung zu übernehmen.“ Zuvor hatten die Bienen bereits die 25-jährige Linkshänderin Ann-Catrin Höbbel vom MTV Altlandsberg (3. Liga) sowie die tschechische Torfrau Kristyna Neubergova (Sokol Pisek) verpflichtet.

Mehr zum Handball

HC Rödertal will neunten Tabellenplatz verteidigen

Im Saison-Endspurt geht es für die Rödertalbienen jetzt aber erst einmal um einen versöhnlichen Abschluss. Zuletzt kassierte das Team von Trainer Frank Mühlner sage und schreibe neun Niederlagen in Serie. Zwar geht es für den Tabellenneunten theoretisch um nichts mehr, aber man möchte den Tabellenelften Nürtingen, der nur einen Punkt Rückstand hat, schon gern hinter sich lassen. Das Hinspiel hatten die Bienen klar mit 31:27 gewonnen – allerdings mit Brigita Ivanauskaite, die damals neun Tore warf. Doch für die wichtige Leistungsträgerin war nach einem Mittelhandbruch im März bereits die Saison beendet. Seiner jungen Truppe fehle derzeit das Selbstvertrauen, weiß Frank Mühlner, der zumindest wohl auf Julia Mauksch wieder zurückgreifen kann. Und er strahlt Optimismus aus: „Ich glaube daran, dass wir unsere Niederlagenserie beenden werden.“

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt