02. Mai 2021 / 20:54 Uhr

HCL-Doppelspieltag mit Freud und Leid: Juniorinnen siegen, Damen verschenken Punkt

HCL-Doppelspieltag mit Freud und Leid: Juniorinnen siegen, Damen verschenken Punkt

Nico Schmook
Märkische Allgemeine Zeitung
Lena Thomas (HCL 77) am Ball gegen Johanna Striening (l.) und Annika Schmitz
Die A-Juniorin Lena Thomas (Mitte) will die Abwehr der HSG Bensheim/Auerbach überwinden. © Christian Modla
Anzeige

Coach Fabian Kunze vom HC Leipzig musste am Sonntag doppelt ran. Die weibliche A-Jugend spielte gegen die HSG Bensheim/Auerbach um den Einzug ins Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft, die Frauen erwarteten Werder Bremen in der 2. Bundesliga. Der Trainer konnte insbesondere mit den Juniorinnen, die ihre Begegnung 34:24 gewannen, zufrieden sein. Die Frauen holten beim 26:26 einen Punkt.

Leipzig. Hinter Fabian Kunze liegt ein stressiger Sonntag. Denn zweimal stand der HC Leipzig in der Brüderhalle im Mittelpunkt des Geschehens. Zweimal war Kunze an der Seitenlinie als Trainer im Einsatz. Erst kämpfte er mit den A-Juniorinnen um den Einzug ins Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft, später versuchte er mit den Profis die Siegesserie in der 2. Bundesliga fortzuführen. Ein entspannter Sonntag sieht anders aus.

Anzeige

HCL-Frauen büßten in letzter Sekunde einen Punkt ein

Aber der Reihe nach. Mit dem Sieg im Hinspiel wurde bei den A-Juniorinnen der erste Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht. Nun sollte in der heimischen Halle gegen die HSG Bensheim/Auerbach alles perfekt gemacht werden. Mit viel Elan und Motivation auf beiden Seiten, unterstützt von guter Stimmung, entwickelte sich die Partie schnell zu einem offenen Schlagabtausch, der in der ersten Hälfte kein Ende nahm. Das 16:15 zur Halbzeit zeigte, wie umkämpft das Match war. Doch das hielt nicht an. Der HCL kam wesentlich besser aus der Kabine, traf auf einmal fast alles, stand defensiv gut und hatte eine überragende Caty Czeczine zwischen den Pfosten. So stand am Ende ein deutliches 34:24 auf der Anzeigetafel. Das Ticket für das Viertelfinale, in dem es nun gegen Borussia Dortmund geht, gebucht. Der erste Teil des Tages für Fabian Kunze war ein erfolgreicher.

DURCHKLICKEN: Die A-Juniorinnen des HC Leipzig schlagen Bensheim/Auerbach klar

Die A-Juniorinnen des HC Leipzig (gelb) konnten die HSG Bensheim/Auerbach mit 34:24 Toren bezwingen und damit ins Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft einziehen. Zur Galerie
Die A-Juniorinnen des HC Leipzig (gelb) konnten die HSG Bensheim/Auerbach mit 34:24 Toren bezwingen und damit ins Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft einziehen. © Christian Modla

Eine Stunde später hieß der Gegner Werder Bremen. Diesmal stand die erste Mannschaft des HC Leipzig auf der Platte. Diesmal ging es um Punkte in der 2. Bundesliga. Nachdem der HCL gut startete, wurde es ein enges Spiel, das in den letzten Minuten an Spannung kaum zu überbieten war. Immer mehr Fehler brachten die Bremer nach und nach ran, ehe ein Freiwurf der Gäste in der letzten Sekunde doch noch den Weg zum 26:26 (14:11) ins Tor fand. Ein Unentschieden, das sich für die Leipzigerinnen wie eine Niederlage anfühlt.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.