04. Dezember 2021 / 10:47 Uhr

Head to Head zum Bundesliga-Gipfel: BVB und der FC Bayern im Check von Wolff Fuss

Head to Head zum Bundesliga-Gipfel: BVB und der FC Bayern im Check von Wolff Fuss

Patrick Strasser
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gregor Kobel und Erling Haaland treffen mit dem BVB auf den FC Bayern um Robert Lewandowski und Manuel Neuer (v.l.).
Gregor Kobel und Erling Haaland treffen mit dem BVB auf den FC Bayern um Robert Lewandowski und Manuel Neuer (v.l.). © IMAGO/kolbert-press/Nordphoto/ULMER Pressebildagentur/Kirchner-Media/RHR-Foto (Montage)
Anzeige

Das Duell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München ist das absolute Topspiel der laufenden Bundesliga-Saison. Aktuell haben die Münchener mit einem Punkt knapp die Nase vorn. Doch wer bringt beim direkten Aufeinandertreffen mehr Qualität auf den Platz? Wolff Fuss vergleicht die Top-Elf der beiden Spitzenklubs.

Es wird ein Kracher mit weniger Krach – nur mit 15.000 Fans darf der Dortmunder Signal Iduna Park gefüllt sein. "Ich habe mich selten so auf den deutschen Clásico gefreut wie diesmal", sagt Sky-Kommentator Wolff Fuss (45), der das Spitzenspiel zwischen dem Zweiten Borussia Dortmund und Titelverteidiger FC Bayern München am Samstag (18.30 Uhr/Sky) kommentiert. "Ich bin mir sicher, dass Robert Lewandowski und Erling Haaland die beiden prägenden Figuren sein wollen – und werden."

Anzeige

Für den SPORTBUZZER analysiert Fuss dieses Mittelstürmer-Duell und die restlichen zehn Positionen. Der Head-to-Head-Vergleich:

Manuel Neuer (35) - Gregor Kobel (23)

Fuss: "Der BVB hatte in den letzten Jahren stets ein latentes Torwart-Problem, mit Kobel ist dies komplett aus der Welt. Er spielt eine Top-Saison, herausragend, hat den Dortmundern mehrmals den Allerwertesten gerettet, ist aber einfach noch nicht ganz da, wo Neuer schon ist: nämlich Weltklasse. Die Wertung geht an Neuer." Stand 1:0 für Bayern.

Anzeige

Benjamin Pavard (25) - Thomas Meunier (30)

Fuss: "Pavard spielt stets hochsolide. Man weiß, wie gut er sein kann – mit der Betonung auf "kann". Ich habe das Gefühl, dass er noch nicht ganz genau weiß, was Nagelsmann von ihm will. Meunier hat leistungsmäßig zugelegt, im Vergleich zu Vorgänger Hakimi ist der Belgier jedoch nicht die 1-A-Lösung hinten rechts. Offensiv liefert er nicht die Impulse, die der BVB eigentlich bräuchte. Ein Remis."

Dayot Upamecano (23) - Manuel Akanji (26)

Fuss: "Der Innenverteidiger der Bayern bringt alles mit, kann Weltklasse werden. Ein paar Unzulänglichkeiten, kleine Schwächeanfälle hat er jedoch im System. Die hatte er schon in Leipzig, nur liegen sie hier in München noch stärker unterm Brennglas. Akanji, der laut Trainer Rose unter der Woche wenig bis gar nicht trainiert hat, wird wohl rechtzeitig fit. Er spielt eine tadellose Saison, ist mit Upamecano absolut vergleichbar. Von daher meine Wertung auch: Unentschieden."

Lucas Hernández (25) - Mats Hummels (32)

Fuss: "Hummels' Einfluss auf seine Mannschaft ist dank seiner Erfahrung und seines elementar wichtigen Aufbauspiels bedeutender als der von Hernández für die Bayern. Der Franzose ist ein aufopferungsvoller Verteidiger, der von seiner Hingabe in den Zweikämpfen lebt, aber aktuell nicht seine Topform hat. Also Punkt für den BVB." Stand 2:2

Alphonso Davies (21) - Raphaël Guerreiro (27)

Fuss: "Davies gibt in Nagelsmanns System eigentlich einen Linksaußen, in der Rückwärtsbewegung kann er Stellungsfehler durch sein enormes Tempo wettmachen. Guerreiro ist im Grunde ein verkappter Spielmacher, der auch noch seine linke Seite dichtmacht. Am Samstag werden beide deutlich mehr defensive Arbeit verrichten müssen. Mein Urteil: Ein Remis."

Corentin Tolisso (27) – Emre Can (27)


Fuss: "Kimmich fehlt und damit Antrieb, Mentalität und Lautstärke auf dem Platz. Tolisso ist ein intelligenter Spieler, der es nicht schlecht macht. Can hat sich beim BVB zu einem Führungsspieler, einem Identitätsstifter entwickelt, hat in Wolfsburg Verantwortung übernommen und den Elfmeter verwandelt. Ebenfalls ein Unentschieden."

Leon Goretzka (26) - Jude Bellingham (18)

Fuss: "Für sein Alter ist Bellingham unfassbar reif, hat eine außergewöhnliche Ruhe am Ball und Übersicht, kurz: ein Mega-Talent. Ohne Kimmich an seiner Seite wird Goretzka zum Allesfahrer im Mittelfeld: Hinten Bälle ablaufen und Zweikämpfe gewinnen, vorne Chancen inszenieren und Abschlüsse suchen. Sein Plus: die Erfahrung, auch in solchen Spielen. Die Bayern werden alles dafür tun, dass er – obwohl angeschlagen – auflaufen kann. Auch ein Remis."

Thomas Müller (32) - Marco Reus (32)

Fuss: "Ein Nationalelfduell der älteren Herren - in Anführungszeichen. Sie sind die Wortführer und Lautsprecher, die großen Leitfiguren ihrer Teams – was für Müller aufgrund Kimmichs Fehlen noch mehr gilt. Reus ist mit dem größeren fußballerischen Talent gesegnet, der Bayer hat dafür mehr Instinkt. Erneut ein Unentschieden."

Kingsley Coman (25) - Donyell Malen (22)

Fuss: "Der Neuzugang aus Holland hatte anfangs Fitnessprobleme, der BVB war nicht ganz zufrieden mit ihm. So langsam kommt er auf Touren, wird wichtiger. Doch Coman (oder auch Serge Gnabry falls er von Beginn an spielt) ist in allen Belangen weiter: spielstärker, schneller, klarer, torgefährlicher. Die Wertung geht an Bayern." Stand 5:4

Leroy Sané (25) - Julian Brandt (25)

Fuss: "Sané ist der große Gewinner unter Nagelsmann, der ihn stark gemacht hat. Nun ist er der Spieler, den die Bayern haben wollten: schnell, wendig, trickreich, torgefährlich, arbeitet auch intensiv gegen den Ball. Brandt wurde von den Bossen in der Sommerpause angezählt, aber jetzt liefert er als variabler Achter und ist gesetzt. Dennoch sehe ich Sané besser." Stand 6:4

Robert Lewandowski (33) - Erling Haaland (21)

Fuss: "Ein faszinierendes Duell der Toptorjäger. Beide stacheln sich gegenseitig an, wollen sich stets übertreffen. Haalands Energie-Level strahlt auf die Mitspieler ab, Lewy wird es allen zeigen wollen nach der Ballon-d'Or-Wahl, ich erwarte Jetzt-erst-Recht-Festspiele. Geht an Lewy." *Endstand 7:4 für Bayern.

Das Fuss-Fazit: "Beide Mannschaften haben das Spiel, das sie haben wollten. Auch die Bundesliga – besser geht’s doch nicht. Der BVB ist wieder auf Schlagdistanz zu den Bayern, die mit der Tabellenführung ihr gewohntes Terrain besetzen. Beide Teams sind leistungstechnisch unter ihren neuen Trainern noch nicht da, wo sie sein wollen, aber auf einem guten Weg. Mein Tipp: Ein feuriges 2:2."

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.