02. September 2021 / 18:48 Uhr

Heimspiel für Neuzugang

Heimspiel für Neuzugang

Niklas Kunkel
Ostsee-Zeitung
Leon Witte
Leon Witte © Felix Gaensicke
Anzeige

Leon Witte wechselt von Empor Rostock zum Stralsunder HV. Das Auswärtsspiel in Flensburg ist für ihn mehr ein Heimspiel, denn er wuchs in Sichtweite der Halle des DHK Flensborg auf.

Mit Rückraumspieler Leon Witte hat der Stralsunder HV kurz vor dem Start in die Saison in der 3. Liga den sechsten Neuzugang vorgestellt. Der 25-jährige Spielmacher kommt vom HC Empor Rostock an den Strelasund. Witte stand nach einem Bandscheibenvorfall über ein Jahr nicht mehr bei einem Pflichtspiel auf dem Feld. Um pünktlich zum Saisonstart wieder fit zu sein, hatte der Rechtshänder einen besonderen Anreiz: Er wuchs in Flensburg in Sichtweite der Heimspielstätte des Gegners DHK Flensborg auf. Das Auswärtsspiel ist für ihn also viel mehr ein Heimspiel.

Anzeige

Trainer Steffen Fischer war in der Vorbereitung beeindruckt davon, wie hart Leon Witte für sein Comeback gearbeitet hat: „Er hat vom ersten, und in jedem Training, 100 Prozent gegeben. Man kennt das sonst als Handballer, dass man neben der Arbeit in einer Einheit mal nicht so da ist, aber Leon brennt einfach darauf wieder Handball zu spielen.“

Neben Linus Skroblien und Hiromi Tsuyama ist Witte der dritte Spielmacher im Aufgebot des SHV. Fischer weiß um dessen Qualitäten: „Er hat ein sehr gutes Eins-gegen-Eins und eine gute Spielübersicht. Dazu hat er das Quäntchen Frechheit auch mal etwas ungewöhnliches zu versuchen.“

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!