08. Februar 2021 / 16:17 Uhr

Heizung auf Hochtouren: RB Leipzig schmilzt den Schnee einfach weg

Heizung auf Hochtouren: RB Leipzig schmilzt den Schnee einfach weg

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
Die Red-Bull-Arena ganz in Weiß. Ähnlich sieht es seit Sonntag aus. (Archivbild)
Die Red-Bull-Arena ganz in Weiß. Ähnlich sieht es seit Sonntag aus. (Archivbild) © André Kempner
Anzeige

Leipzig ist zum Winterwunderland geworden. Der andauernde Schneefall hat beinahe die gesamte Stadt lahmgelegt, Bahnen und Busse fahren nicht, zur Arbeit kommt man am besten auf Skiern. Auch in der Red-Bull-Arena ist es weiß. Bis zum Freitag braucht es allerdings wieder saftiges Grün.

Leipzig. RB Leipzigs preisgekröntes Grün ganz weiß: Die heftigen Schneefälle der vergangenen Tage haben auch um die Red-Bull-Arena keinen Bogen gemacht. Die dicke pulvrige Decke, die zur Zeit die gesamte Messestadt bedeckt, hat auch den Rasen im „Wohnzimmer“ der Roten Bullen komplett unter sich begraben. Dabei müssen die Bundesliga-Profis in dieser Woche bereits am Freitag gegen den FC Augsburg ran. Von allein schmelzen wird die weiße Pracht nicht. Für die komplette Woche sind Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt angesagt, nachts und tags.

Anzeige

Grund zur Sorge ist das für die Greenkeeper aber noch lange nicht. Denn die Red-Bull-Arena kann sich selbst ganz prima warm halten. Die Rasenheizung, die derzeit auf Hochtouren läuft, soll beim Abtauen des eisigen Schnees helfen. Je nach Ergebnis werde man am Dienstag den Rest des Schnees klassisch runterschieben, teilte der Club am Montag auf SPORTBUZZER-Nachfrage mit. Auch der vorausgesagte Dauerfrost sollte für die Partie gegen den FCA so kein Problem darstellen, hieß es vom Verein. Auf den Einsatz der Speziallampen, die sonst den Nachthimmel über dem Stadion regelmäßig in gelbliches Licht tauchen und dem Grün beim Wachsen helfen sollen, werde dagegen erst einmal verzichtet.

Auch am Cottaweg war am Montag weit und breit nur wenig Grün zu sehen. Die Schneemassen machten natürlich auch vor dem Trainingsgelände nicht Halt. Die Roten Bullen wichen für ihre Trainingseinheiten deshalb auf den Kunstrasen aus. Der guten Laune tat das keinen Abbruch. Der "normale" Betrieb auf Naturrasen soll hier bereits am Dienstag wieder aufgenommen werden. Deshalb kamen die Schneeschieber bereits am Montag zum Einsatz..

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis