14. Oktober 2019 / 15:59 Uhr

Stimmt ab: Wer ist Euer Held der Woche in der Region Hannover?

Stimmt ab: Wer ist Euer Held der Woche in der Region Hannover?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wer wird Hannovers Held der Woche?
Wer wird Hannovers Held der Woche? © imago images / Claus Bergmann
Anzeige

Mehrfachtorschützen, Matchwinner, Meistertechniker: Welcher Amateurfußballer hat eurer Meinung nach am Wochenende vom 11. bis 13. Oktober 2019 ganz Besonderes geleistet? Hier könnt ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Anzeige
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat am Wochenende des 11. bis zum 13. Oktober 2019 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im SPORTBUZZER Hannovers Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 14 Uhr, per E-Mail hannover@sportbuzzer.de schicken. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab spätestens Montagabend auf sportbuzzer.de/hannover. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Nico Eccarius (TSV Burgdorf): Dass das Gastspiel der TSV Burgdorf beim FC Eldagsen eine solch klare Angelegenheit werden würde, hätte im Vorfeld kaum jemand erwartet. Den Grundstein für das 6:0 legte Nico Eccarius mit einem Freistoß-Traumtor aus rund 20 Metern Torentfernung, bei dem er das Spielgerät gefühlvoll in den Winkel drapierte.

Noel Köhler (TSV Burgdorf): Aus dem 6:0-Erfolg der Burgdorfer beim FC Eldagsen gibt es gleich noch einen weiteren Vorschlag: Noel Köhler schnürte in der Partie einen Dreierpack. Seine Treffer zum 2:0, 3:0 und 4:0 beseitigten letzte Zweifel daran, dass die TSV an diesem Wochenende einen absoluten Sahnetag erwischt hatte.

Janine Hofmeister (1. FC Brelingen): Janine Hofmeister war in jedem Fall mal so richtig "on fire" beim Spiel des 1. FC Brelingen gegen die SG Blaues Wunder/Arminia Hannover! In der 4., der 6., der 29., der 31. und in der 51. Minute netzte die Angreiferin ein – und brachte ihr Team damit auf eine solide 5:0-Führung. Das 6:0 der Kollegin Nina Scheiwe (63.) und der Ehrentreffer zum 6:1 waren da fast nur noch Ergebniskosmetik.

Tim-Dominic Kuijpers (TSV Ingeln-Oesselse): Als Tabellenletzter empfing der TSV Ingeln-Oesselse den SV Germania Grasdorf zum Nachbarschaftsderby. Die entscheidende Szene ereignete sich dabei erst in der 89. Minute, als Tim-Dominic Kuijpers zum 1:0-Endstand für die Gastgeber traf – und zwar mit einem Zlatan-Gedächtnisfallrückzieher aus etwa 20 Metern Torentfernung!

Alperen Karayaka (TV Jahn Leveste): Gleich zwei Tore gingen beim 3:0-Erfolg des TV Jahn Leveste beim TSV Wennigsen auf das Konto von Alperen Karayaka, das 1:0 in der 36. Minute als "Türöffner" und das 3:0 in der 89. Minute als endgültige Entscheidung. Irgendwie klar, dass er das zwischenzeitliche 2:0 durch den Kollegen Florian Beck noch auflegte!

Dominic Riedel (VfV 87 Hainholz): Auch die zweite Mannschaft des TV Jahn Leveste war am Wochenende aktiv, allerdings weniger erfolgreich. Dabei hatte es zu Beginn der 2. Halbzeit noch recht gut ausgesehen, als der TV beim VfV 87 Hainholz mit 3:1 vorne lag. Doch dann kam der Hainhölzer Dominic Riedel, der mit einem Hattrick (80., 93. und 94. Minute!!!) für den Endstand von 4:3 für die Gastgeber sorgte.

Das sind die Bilder der Saison 2019/20 in Hannovers Amateurfußball

Muss auch mal sein: Koldingens Imad Saadun muntert Sehndes Daniel Neitzke mit einem Klaps auf. Zur Galerie
Muss auch mal sein: Koldingens Imad Saadun muntert Sehndes Daniel Neitzke mit einem Klaps auf. ©
Mehr Amateurfußball aus Hannover

Das sind die Sommertransfers der Bezirksliga-Teams aus der Region Hannover

Staffel 1 Zur Galerie
Staffel 1 ©

Mehr anzeigen