01. Oktober 2019 / 12:01 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Held der Woche in Mecklenburg-Vorpommern?

Hier abstimmen: Wer wird Held der Woche in Mecklenburg-Vorpommern?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ihr entscheidet: Wer wird Held oder Heldin der Woche?
Ihr entscheidet: Wer wird Held oder Heldin der Woche? © Imago/Belga
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat am 27. bis 29. September 2019 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Anzeige
Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Mecklenburg-Vorpommerns Helden der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, machen: per E-Mail an sportbuzzer@ostsee-zeitung.de. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/mv. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Friedel Strubel (TSV 1860 Stralsund II): Dieses Spiel wird Frieder Strubel so schnell nicht vergessen. Der Akteur des TSV 1860 Stralsund II schenkte der der BSG ScanHaus Marlow in der Kreisoberliga neun Buden beim 18:0-Erfolg ein. Darunter waren sieben Treffer hintereinander und das innerhalb von 28 Minuten.

Christian Engels (SG Warnow Papendorf): Der gelernte Innenverteidiger mutiert allmählich zum Knipser für die SG Warnow. Nach seinem Doppelpack gegen den FSV Mirow/Rechlin am 6. Spieltag legte Engels eine Woche später zwei weitere Tore beim 3:2-Sieg gegen den Brüeler SV. Damit stockte der Mann, der seit dieser Saison im defensiven Mittelfeld agiert sein Torekonto auf sechs Treffer auf.

Tobias Täge (Malchower SV): Einen Sahnetag erwischte der Knipser gegen den SV 90 Görmin. Für den Malchower SV steuerte Täge einen Sechserpack zum 9:0-Kantersieg gegen die Vorpommern bei. Damit liegt der Angreifer mit elf Treffern auf Rang eins der Torschützenliste der Verbandsliga.

Philipp Grothe (FC Selmsdorf): Spät ließ der Joker seinen FC Selmsdorf jubeln. In der 62. Minute wurde Grothe für Max-Georg Reese eingewechselt. In der vierten Minute der Nachspielzeit wurde der FCS-Spieler zum gefierten Mann, indem er das 2:1 für seine Farben markierte. Dadurch sprangen die Selmsdorfer auf Tabellenrang vier.

Philipp Meinzer (SV Siedenbollentin): Schon in den ersten Spielen der neuen Saison hat der Neuzugang angedeutet, wie wichtig er für die Siedenbollentiner werden kann. Meinzer ist nach seinem Wechsel im Sommer vom Verbandsligisten SV 90 Görmin zum SVS sofort zum Führungsspieler geworden. Nachdem er am 6. Spieltag beim 3:2-Erfolg gegen die SG Empor Richtenberg einmal getroffen hatte, war der Offensivmann auch beim 4:2-Heimsieg gegen den VfL Bergen doppelt erfolgreich.

Martin Ahrens (SV Warnemünde): Der Kapitän des SVW ist derzeit wieder in Topform. Nach zwei Toren beim 3:3 gegen den FC Förderkader René Schneider legte er beim 4:2-Auswärtssieg gegen den Penzliner SV drei weitere Treffer nach. Gegen den PSV biss Ahrens trotz Nackenschmerzen auf die Zähne und glänzte sogar noch als Matchwinner.

Held der Woche: Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

Aktuell in MV

Das waren die MV-Helden/Heldinnen der Woche in der Saison 2019/20:

Nach seinem zweiten parierten Elfmeter brüllt Tom Hudec seine Freude heraus. Zur Galerie
Nach seinem zweiten parierten Elfmeter brüllt Tom Hudec seine Freude heraus. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN