13. August 2019 / 11:50 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Held der Woche in Mecklenburg-Vorpommern?

Hier abstimmen: Wer wird Held der Woche in Mecklenburg-Vorpommern?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ihr entscheidet: Wer wird Held oder Heldin der Woche?
Ihr entscheidet: Wer wird Held oder Heldin der Woche? © Getty Images
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat am 9. bis 12. August 2019 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Anzeige
Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Mecklenburg-Vorpommerns Helden der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, machen: per E-Mail an sportbuzzer@ostsee-zeitung.de. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/mv. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Tom Hudec (FSV Bentwisch): Der Torhüter wurde am Sonnabend zum Pokal-Helden für die Bentwischer. Als sicherer Rückhalt über 120 Minuten hielt er seinen Kasten gegen Verbandsligist SG Aufbau Boizenburg sauber. Im anschließenden Elfmeterschießen gegen den Favoriten parierte Hudec noch zwei Strafstöße und wurde zum umjubelten Mann, als der FSV später den Einzug in die zweite Runde schaffte.

Paul Gaida (FSV Nordost Rostock II): Mit starken Reflexen trug er zur Überraschung im Kreispokal maßgeblich bei. Die Nordost-Reserve aus der Kreisklasse bezwang den Kreisoberligisten Doberaner FC II mit 2:0. Gaida parierte mehrfach stark und sorgte dadurch, dass hinten die Null stand.

Philip Langer (FV BW Groß Kordshagen): Mit einem 9:0-Kantersieg über die zweite Mannschaft des PSV Ribnitz-Damgarten überstand Groß Kordshagen die Auftakt im Kreispokal. Langer markierte fünf Treffer in diesem Spiel für Blau-Weiß.

Eric Sieland (TSV Rostock): Als Kreisklasse-Team gelang dem TSV Rostock ebenfalls ein Überraschung im Kreispokal gegen den SV Steinhagen (Kreisliga). Beim 5:4-Erfolg erwischte Sieland einen Sahnetag. Der Offensivmann markierte einen Viererpack.

Andreas Bruhn (SV Wittenbeck): Fast im Alleingang schoss Bruhn seinen SV Wittenbeck in die zweite Kreispokalrunde. Beim 4:1-Sieg auswärts gegen die SG Groß-Wokern/Lalendorf II markierte er drei Tore und spulte über 90 Minuten ein großes Laufpensum ab.

Michael Arndt (Post SV Rostock): Im entscheidenden Moment behielt der Akteur des Kreisligisten die Nerven. Nach einem starken Spiel gegen Kreisoberligist SG Motor Neptun Rostock verwandelte Arndt im Elfmeterschießen den entscheidenden Strafstoß. Der Post SV setzte sich überraschend mit 9:8 nach Elfmeterschießen durch.

Held der Woche: Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

Aktuell in MV
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN