11. Januar 2019 / 11:22 Uhr

Heldt trifft sich mit Kind: Kommt doch noch ein Stürmer zu Hannover 96?

Heldt trifft sich mit Kind: Kommt doch noch ein Stürmer zu Hannover 96?

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ob Horst Heldt gegenüber Martin Kind die Verpflichtung eines neuen Stürmers rechtfertigen kann, wird sich heute zeigen. Der 96-Manager wird Bericht über das Trainingslager in Marbella erstatten. 
Ob Horst Heldt gegenüber Martin Kind die Verpflichtung eines neuen Stürmers rechtfertigen kann, wird sich heute zeigen. Der 96-Manager wird Bericht über das Trainingslager in Marbella erstatten.  © imago/Montage
Anzeige

André Breitenreiter fordert, Horst Heldt müht sich, Martin Kind entscheidet. Hannover 96 braucht noch einen Stürmer - die Chancen dafür sehen nicht gerade prickelnd aus. Am Freitag versucht 96-Manager Heldt den Clubchef zu überzeugen. 

Anzeige
Anzeige

96 ist zu­rück, heute haben die Profis frei. Für Horst Heldt wird es jedoch ein arbeitsreicher Tag – 96-Chef Martin Kind wartet auf den Bericht aus Marbella. Der Manager soll in Burgwedel seine Einschätzung des Trainingslagers abgeben.

Vorne hapert's: Hannover 96 im Abstiegs-TÜV

Das Trainingslager in Marbella bot einen tollen Rahmen, um sich auf die schwierige Rückrunde vorzubereiten. Trotzdem ist damit natürlich nicht geklärt, ob Hannover 96 gewappnet ist: der SPORTBUZZER prüft, ob die Roten den Abstiegs-TÜV bestehen. Zur Galerie
Das Trainingslager in Marbella bot einen tollen Rahmen, um sich auf die schwierige Rückrunde vorzubereiten. Trotzdem ist damit natürlich nicht geklärt, ob Hannover 96 gewappnet ist: der SPORTBUZZER prüft, ob die Roten den Abstiegs-TÜV bestehen. ©
Anzeige

Dabos Leihe "erste Priorität"

Dabei wird über eine mögliche dritte Verstärkung zu sprechen sein. Der Verteidiger Kevin Akpoguma (Hoffenheim) und der Stürmer Nicolai Müller (Frankfurt) sind bereits ausgeliehen worden. Dazu hatte Mittelfeldspieler Bryan Dabo aus Florenz „die erste Priorität“, weiß Kind. Die Leihe des 26-Jährigen schien abgemacht.

Mehr zu Hannover 96

Kommt ein Neuer, muss 96 drin bleiben

Doch Heldt und vor allem Trainer André Breitenreiter haben offenbar umgeplant. Wenn es nur einen weiteren Spieler gibt, dann soll ein Stürmer kommen. Auf die aus seiner Sicht fehlende Qualität im Angriff wies der Trainer ausdauernd hin. Kind scheint grundsätzlich bereit, dem Wunsch nachzugeben – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen. Dazu gehört, dass der Klassenerhalt dann nahezu garantiert werden kann.

Beim letzten Rückrundentest am Sonntag ge­gen Almelo im Eilenriedestadion (ab 14.30 Uhr) wird kein weiterer Neuer auf dem Platz stehen.

Hannover 96: Bilder vom Trainingslager in Marbella (5. Januar)

Bilder aus dem Trainingslager in Marbella vom Vormittagstraining am 05. Januar 2019 Zur Galerie
Bilder aus dem Trainingslager in Marbella vom Vormittagstraining am 05. Januar 2019 ©

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt