10. Oktober 2018 / 14:14 Uhr

Henry soll Jardim bei BVB-Gegner AS Monaco als Trainer ersetzen

Henry soll Jardim bei BVB-Gegner AS Monaco als Trainer ersetzen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thierry Henry könnte bei AS Monaco auf Leonardo Jardim folgen.
Thierry Henry könnte bei AS Monaco auf Leonardo Jardim folgen. © Getty Images
Anzeige

Bekommt Benjamin Henrichs beim AS Monaco eine französische Legende als Trainer? Thierry Henry soll ganz oben auf der Wunschliste stehen und könnte auf Leonardo Jardim folgen.

Anzeige
Anzeige

Bei Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner AS Monaco steht Trainer Leonardo Jardim vor dem Aus. Wie die französische Sportzeitung L'Equipe berichtet, haben sich die russischen Club-Bosse bereits auf ein Ende der Zusammenarbeit mit dem Portugiesen festgelegt. Als möglicher Nachfolger wird der frühere französische Stürmerstar Thierry Henry gehandelt. Aktuell ist der Ex-Torjäger als Co-Trainer beim WM-Dritten Belgien tätig.

Die Monegassen, die in der vergangenen Woche in der Champions League 0:3 beim BVB verloren hatten, stehen in der französischen Ligue 1 mit sechs Punkten nur auf dem 18. Platz. In zwölf Pflichtspielen gab es in dieser Saison nur einen Sieg.

15 ehemalige Frankreich-Stars und was aus ihnen geworden ist

Die breit mit Talenten besetzte französische Mannschaft gehört bei der WM in Russland zu den absoluten Top-Favoriten. Doch die Equipe Tricolore blickt auch auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurück. Wir haben 15 der größten Frankreich-Stars unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! Zur Galerie
Die breit mit Talenten besetzte französische Mannschaft gehört bei der WM in Russland zu den absoluten Top-Favoriten. Doch die "Equipe Tricolore" blickt auch auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurück. Wir haben 15 der größten Frankreich-Stars unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! ©
Anzeige

Jardim hatte 2014 das Traineramt in Monaco übernommen und den Club 2017 zur Meisterschaft und ins Halbfinale der Champions League geführt. Zahlreiche Spieler hatte der Coach in dieser Zeit zu internationale Stars geformt, wie etwa Kylian Mbappé, Benjamin Mendy, Bernardo Silva, Thomas Lemar oder Fabinho. Für mehr als 300 Millionen Euro waren die Spieler zu internationalen Top-Clubs gewechselt.

Der Coach besitzt bei der AS noch einen Vertrag bis 2020 und dürfte bei einer Auflösung des Kontraktes fürstlich entlohnt werden. Sein monatliches Gehalt soll sich auf 350.000 Euro belaufen.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt