13. Januar 2021 / 21:05 Uhr

Herber Rückschlag: FSV Zwickau verliert Nachholspiel gegen FC Ingolstadt mit 0:2

Herber Rückschlag: FSV Zwickau verliert Nachholspiel gegen FC Ingolstadt mit 0:2

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FSV Zwickau ist gegen den FC Ingolstadt chancenlos.
Der FSV Zwickau ist gegen den FC Ingolstadt chancenlos. © Karina Hessland-Wissel/Getty Images for DFB
Anzeige

Schanzer souverän in Sachsen: Der FSV Zwickau hat im Nachholduell gegen den Aufstiegskandidaten FC Ingolstadt eine 0:2-Pleite kassiert. Die Schwäne rutschten somit wieder auf einen Abstiegsplatz ab.

Anzeige

Zwickau. Der FSV Zwickau hat im Kampf gegen den Abstieg aus der 3. Fußball-Liga einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Die Sachsen verloren am Mittwoch das Nachholspiel vom 15. Spieltag gegen den FC Ingolstadt mit 0:2 (0:1). Dennis Eckert Ayensa (37. Minute) und Fatih Kaya (60.) erzielten die Tore für den Tabellenzweiten. Nach der achten Saisonniederlage ist der FSV wieder auf einen Abstiegsplatz abgerutscht.

Anzeige

Beide Mannschaften gingen in der Anfangsphase hohes Tempo. Der FSV wurde mehrmals über die rechte Seite gefährlich, allerdings fanden die Eingaben von Morris Schröter im Zentrum keinen Abnehmer. Mit zunehmender Dauer erspielten sich die Gäste ein Übergewicht. Nachdem Filip Bilbija (27.) und Kaya (31.) ihre Chancen nicht hatten nutzen können, traf Eckert Ayensa in der 37. Minute aus acht Metern zur verdienten Ingolstädter Führung.

Mehr zu FSV Zwickau

Nach dem Seitenwechsel blieben die Bayern spielbestimmend und konnten nach einer Stunde auf 2:0 erhöhen. Eckert Ayensa behauptete sich im Strafraum gegen mehrere Zwickauer und legte den Ball anschließend quer auf Kaya, der mit einem platzierten Flachschuss aus 16 Metern FSV-Torwart Johannes Brinkies keine Chance ließ. Die Sachsen blieben bis zum Schlusspfiff in der Offensive harmlos und ohne jegliche Durchschlagskraft.

dpa