17. Mai 2021 / 22:39 Uhr

Hermann Gerland bestätigt Abschied vom FC Bayern und äußert sich zu seiner Zukunft

Hermann Gerland bestätigt Abschied vom FC Bayern und äußert sich zu seiner Zukunft

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hermann Gerland arbeitet nicht länger als Co-Trainer des FC Bayern.
Hermann Gerland arbeitet nicht länger als Co-Trainer des FC Bayern. © IMAGO/Thomas Frey
Anzeige

Nach über 20 Jahren ist Schluss für Hermann Gerland. Der "Tiger" verlässt den FC Bayern. Das bestätigte der 66-Jährige gegenüber "Bild" und sprach auch über seine Zukunftsplanung.

Anzeige

Nun ist es offiziell. Hermann Gerland wird den FC Bayern München verlassen – nach über 20 Jahren ist für den aktuellen Co-Trainer Schluss. Nachdem zunächst der Kicker über den bevorstehenden Abschied des 66-Jährigen berichtet hatte, bestätigte der "Tiger" den Bericht nun. "Ich werde den FC Bayern zum Saisonende verlassen", sagte Gerland der Bild. Über die Gründe wollte er sich nicht äußern.

Anzeige

Wie das Blatt berichtet, soll Gerland missfallen haben, wie intern mit dem ebenfalls scheidenden Chefcoach Hansi Flick und dessen Trainer-Team umgegangen worden sei. Flick hatte immer wieder mehr Mitsprache bei der Kaderplanung eingefordert und war damit in Opposition zu Sportvorstand Hasan Salihamidzic getreten. Nachdem öffentlich "Differenzen" eingeräumt worden worden, zog Flick die Konsequenzen und bat um die vorzeitige Auflösung seines Vertrages. Mit Miroslav Klose tritt ein weiterer Co-Trainer ab – der Weltmeister hatte den Streit der Bayern-Verantwortlichen zuvor scharf verurteilt.

Für Lothar Matthäus bricht mit Gerlands Abschied eine neue Zeitrechnung beim Rekordmeister an. "Auch weil Karl-Heinz Rummenigge langsam aber sicher das Ruder an Oliver Kahn übergibt. Alle großen Trainer haben am Ende mehr von Gerlands Auge, Erfahrung und Gespür für diesen Klub profitiert als den meisten bewusst ist. Ob van Gaal, Guardiola oder Heynckes. Sie alle haben von ihm geschwärmt", schrieb der Rekordnationalspieler in seiner Sky-Kolumne.



Gerland kann sich Zukunft im Fußball vorstellen

Er brachte Gerland als Co-Trainer beim Hamburger SV ins Gespräch, wo mit Tobias Schweinsteiger ein weiterer Spieler mit Bayern-Hintergrund als Cheftrainer im Gespräch ist. Diese Kombination wäre eine "schöne Geschichte", so Matthäus. Gerland schloss eine weitere Tätigkeit im Profifußball tatsächlich nicht aus. "Ich kann mir vorstellen, weiter im Fußball tätig zu sein", so der gebürtige Bochumer, der betonte, "alles Weitere" auf sich zukommen lassen zu wollen.