15. September 2021 / 16:12 Uhr

Bericht: Hertha BSC nimmt Kontakt zu Ex-BVB-Coach Terzic als Dardai-Ersatz auf - Bobic dementiert

Bericht: Hertha BSC nimmt Kontakt zu Ex-BVB-Coach Terzic als Dardai-Ersatz auf - Bobic dementiert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Als möglicher Nachfolger von Pal Dardai: Edin Terzic ist offenbar ein Kandidat bei Hertha BSC gewesen.
Als möglicher Nachfolger von Pal Dardai: Edin Terzic ist offenbar ein Kandidat bei Hertha BSC gewesen. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Der Berliner Bundesligist war mit drei Niederlagen in die Saison gestartet und hinkte Mal wieder den eigenen Ansprüchen hinterher. Fredi Bobic soll deshalb Kontakt zu Ex-BVB-Coach Edin Terzic aufgenommen haben. Am Nachmittag dementierte der Hertha-Boss den Bericht.

Die Lage hat sich ein bisschen entspannt: Nach dem 3:1-Erfolg von Hertha BSC am Sonntag bei Aufsteiger VfL Bochum haben die Berliner die ersten Punkte der Saison gesammelt. Zuvor hatte es bei der Hertha schon ordentlich rumort, Dardai hatte öffentlich seinen Job zur Verfügung gestellt. "Wahrscheinlich sucht Hertha BSC seit langem einen großen Trainer. Pal ist ein kleiner, netter Trainer. Er hilft aus, solange es sein soll. Wenn ein ganz großer Trainer hier ist, geht Pal sofort zur U16 zurück und macht seine Sache so wie früher. Ich will hier keine Last sein", sagte er nach der 0:5-Niederlage gegen Bayern München.

Anzeige

Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic hatte für diese Aussage einen öffentlichen Rüffel verteilt ("Sein emotionaler Ausbruch war unnötig. Der war nicht gut."), genau wie Investor Lars Windhorst ("So etwas geht einfach nicht. Da denke ich doch als Spieler: Dem ist eh alles egal.")

Fredi Bobic dementiert Kontakt zu Terzic "klar"

Wie die Sport Bild am Mittwoch berichtet und sich dabei auf eigene Informationen beruft, ist bei Bobic offenbar nicht nur bei einem Rüffel geblieben. Der neue Manager habe sogar Kontakt zu einem möglichen Nachfolger aufgenommen, sein Name: Edin Terzic. Der ehemalige Coach von Borussia Dortmund wurde nach der Anfunft von Marco Rose Technischer Direktor beim BVB. Offenbar ist ihm dieser Job aber lieber, als Trainer bei Hertha BSC zu sein. Denn wie die Sport Bild weiter berichtet, gab Terzic der Hertha einen Korb. Dardai dürfte nach dem Sieg gegen Bochum sowieso wieder etwas sicherer im Sattel sitzen.

Zumal es laut Bobic eh keinen Kontakt zu Terzic gegeben habe, wie er am Mittwochnachmittag auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel gegen Greuther Fürth (Freitag, 20.30 Uhr/DAZN) erklärte. "Ich kann’s klar dementieren", sagte der Hertha-Boss als er auf den Bericht angesprochen wurde. Einen Nachfrage-Versuch wiegelte Bobic ab: "Da gibt’s wenig Spielraum."