17. Dezember 2019 / 11:34 Uhr

Bericht: Hertha BSC streckt die Fühler nach Borussia Dortmunds Julian Weigl aus

Bericht: Hertha BSC streckt die Fühler nach Borussia Dortmunds Julian Weigl aus

Maximilian Krone
Märkische Allgemeine Zeitung
Könnte im Winter zu Hertha BSC wechseln: BVB-Mittelfeldspieler Julian Weigl.
Könnte im Winter zu Hertha BSC wechseln: BVB-Mittelfeldspieler Julian Weigl. © imago images / Kirchner-Media - SPORTBUZZER-Grafik
Anzeige

Hertha BSC könnte die Millionen von Investor Lars Windhorst schon in diesem Winter weiter einsetzen. Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Julian Weigl könnte bei einer Freigabe um die 20 Millionen Euro kosten, die Gespräche sollen schon laufen.

Anzeige

225 Millionen Euro steckte Investor Lars Windhorst schon in den Bundesligisten Hertha BSC, mit dem Ziel, den Verein in die Champions League zu führen und zu einem internationalen Spitzenklub zu formen. "Wir haben uns dafür keine Beschränkungen auferlegt. Bei Bedarf werden wir auch darüber nachdenken, weitere Mittel zur Verfügung zu stellen, um unser Ziele zu erreichen", erzählte Windhorst noch im September diesen Jahres. Nun dürften die Berliner, die derzeit um den Klassenerhalt spielen, in der Winterpause tätig werden.

Die Marktwerte der Spieler von Hertha BSC - und wie sie sich seit Oktober 2019 verändert haben (Stand: 16. Dezember 2019, Quelle: transfermarkt.de)

Davie Selke ist bei Hertha BSC einer der Marktwertverlierer. Doch es gibt auch einige Gewinner im Kader der Berliner. In unserer Galerie seht ihr alle neuen Bewertungen durch das Portal transfermarkt.de für die Hauptstädter. Zur Galerie
Davie Selke ist bei Hertha BSC einer der Marktwertverlierer. Doch es gibt auch einige Gewinner im Kader der Berliner. In unserer Galerie seht ihr alle neuen Bewertungen durch das Portal transfermarkt.de für die Hauptstädter. © Getty Images

Laut Informationen von Fussballtransfers.com soll der Hauptstadtclub die Fühler nach Borussia Dortmunds Julian Weigl ausgestreckt haben. Der zentrale Mittelfeldspieler könnte eines der Transferziele der Elf von Jürgen Klinsmann sein, die dem Team sofort weiterhelfen könnten. Laut dem Internetportal stünden der Hertha rund 40 Millionen Euro zur Verfügung um zwei Leistungsträger zu verpflichten. Eine Verpflichtung des 24-Jährigen sollte um die 20 Millionen Euro kosten, auch Gespräche sollen bereits stattgefunden haben.

Aktuelles von Hertha BSC

Weigl wechselte 2015 vom TSV 1860 München, bei dem er ab der U18 spielte und sein Profi-Debüt gab, zu Borussia Dortmund. Mit den Schwarz-Gelben gewann der 1,86 Meter große Mittelfeldspieler 2017 den DFB-Pokal. In dieser Spielzeit kommt Weigl auf elf Bundesliga-Einsätze, sowie vier in der Champions League und zwei im DFB-Pokal. Sollte BVB-Coach Lucien Favre nicht mehr mit dem fünffachen Nationalspieler planen, könnte die Hertha zuschlagen.

Sky berichtet hingegen, dass ein Wechsel von Weigl zu Hertha BSC im Winter ausgeschlossen sei, da Thomas Delaney und Axel Witsel derzeit verletzt sind. Weigl ersetzte Wisel in den vergangenen beiden Spielen gegen Slavia Prag (2:1) und Mainz 05 (4:0).