04. Januar 2022 / 11:20 Uhr

Clubs bereits einig? Hertha-Stürmer Piatek vor Rückkehr nach Italien

Clubs bereits einig? Hertha-Stürmer Piatek vor Rückkehr nach Italien

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Krzysztof Piatek schießend / Einzelbild / Freisteller / Aktion / / Fußball Fussball / DFL Bundesliga Herren / Saison 2021/2022 / 11.12.2021 / Hertha BSC Berlin vs. DSC Arminia Bielefeld / *** Krzysztof Piatek shooting single image crop action sports football soccer DFL Bundesliga men season 2021 2022 11 12 2021 Hertha BSC Berlin vs DSC Arminia Bielefeld
Gehen Hertha BSC und Krzysztof Piatek bald getrennte Wege? © imago images/Contrast
Anzeige

Verlässt Krzysztof Piatek Hertha BSC noch in dieser Winter-Transferperiode? Dem 26-Jährigen sollen Angebote aus Italien und der Türkei vorliegen. Besonders bei einem Club sind die Verhandlungen laut Berichten weit fortgeschritten.

Nur ein Tor in der Hinrunde, das ist nicht die Bilanz, die sich Hertha BSC vom teuersten Stürmer der Vereinsgeschichte erwartet hat. Es verdichten sich daher die Anzeichen, dass Krzysztof Piatek und die "Alte Dame" noch in diesem Winter wieder getrennte Wege gehen. Gleich mehrere Angebote sollen dem polnischen Nationalspieler vorliegen. Eine besonders vielversprechende Spur führt nach Italien.

Anzeige

Nach Informationen des italienischen Transferexperten Gianluca Di Marzio und von Sky ist der FC Genua an einer Rückkehr von Piatek interessiert. Beim Serie-A-Club spielte der Stürmer bereits in der Hinrunde 2018/19 und hinterließ einen nachhaltigen Eindruck. 19 Tore gelangen Piatek in 21 Spielen, ehe er sich zunächst für 35 Millionen Euro dem AC Milan anschloss und ein Jahr später für 24 Millionen Euro nach Berlin wechselte.

Mehr zu Hertha BSC

Laut Berichten sollen sich Hertha und Genua bereits geeinigt haben. Eine hochdotierte Leihe plus Kaufoption im Sommer über 17 Millionen Euro sollen vereinbart worden sein. Nun müsse sich Piatek, dessen Vertrag in der Hauptstadt noch bis 2025 läuft, entscheiden, ob er zu seinem Ex-Club zurückkehren möchte.


Neben Genua soll es für den polnischen Nationalspieler noch weitere Angebote geben. Demnach seien auch der FC Turin und Galatasaray Istanbul an einer Verpflichtung des "Pistolero" interessiert. Bislang erzielte er in 59 Partien für Hertha BSC zwölf Tore. Dass in der Rückrunde noch viele hinzu kommen, erscheint aktuell nicht nur wegen seines Reservisten-Dasein bei den Berlinern immer unwahrscheinlicher.