05. Februar 2020 / 12:09 Uhr

Lucas Tousart erklärt Rekord-Transfer zu Hertha BSC: "Eine Wette auf die Zukunft"

Lucas Tousart erklärt Rekord-Transfer zu Hertha BSC: "Eine Wette auf die Zukunft"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mittelfeldspieler Lucas Tousart wechselt für 25 Millionen Euro von Olympique Lyon zu Hertha BSC, schließt sich im Sommer dem Hauptstadtklub an.
Mittelfeldspieler Lucas Tousart wechselt für 25 Millionen Euro von Olympique Lyon zu Hertha BSC, schließt sich im Sommer dem Hauptstadtklub an. © imago images/PanoramiC
Anzeige

Erst im Sommer kommt Lucas Tousart zu Hertha BSC – um mutmaßlich der neue Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld der ambitionierten Berliner zu werden. Bis dahin bleibt der 24-jährige Hoffnungsträger auf Leihbasis bei Olympique Lyon. Warum? Das erklärte er jetzt auf einer Pressekonferenz.

Anzeige
Anzeige

Monatelang war Lucas Tousart das absolute Top-Transferziel von Hertha BSC. Und lange sah es aufgrund von komplizierten Verhandlungen nicht danach aus, als würde der Berliner Geschäftsführer Michael Preetz seinen Wunschspieler bekommen. Letzlich konnte die Hertha wenige Tage vor Schließung des Transferfensters aber doch Vollzug vermelden. Allerdings mit einem kleinen Schönheitsfehler: denn erst ab Sommer wird der neue Rekordtransfer der Berliner im Hertha-Dress zu sehen sein. Bis dahin spielte er weiter für Olympique Lyon - auf Leihbasis bis zum Ende der Saison. Ein Zugeständnis an den Spieler.

Mehr vom SPORTBUZZER

Mit dieser Konstellation fühle er sich wohler als mit einem sofortigen Winter-Transfer, erklärte der 24-Jährige. "Es macht mich frei, dass ich weiß, wo ich in der nächsten Saison spiele, denn das ist im Fußball ziemlich selten", wird Tousart von der L'Equipe zitiert. "Es war mir wichtig, bis zum Ende der Saison zu bleiben, um mit dem Verein noch die gesteckten Ziele zu erreichen. Ich denke, dass mich dieser Transfer unterbewusst befreit." Nach einer Formkrise zur Mitte der Hinrunde kämpft OL in der Ligue 1 um den Europapokal – dafür wird jeder Mann gebraucht.

Lucas Tousart: Hertha BSC "will als einer der Topklubs in Deutschland auftreten"

Tousart wird so ab Juli ein Berliner, kostet 25 Millionen Euro Ablöse. Der Franzose ist damit neuer Rekordtransfer. Zumindest solange gewisse Klauseln bei Krzysztof Piatek nicht greifen. Der Pole kam wenige Tage nach Tousart von der AC Mailand ins Olympiastadion, greift anders als sein künftiger Kollege direkt beim neuen Klub ein. Für den Stürmer, der am Dienstag im Pokal-Achtelfinale gegen Schalke (2:3 n.V.) sein erstes Tor im Hertha-Trikot erzielte, werden im ersten Schritt 22 Millionen fällig - durch Klauseln kann die Ablöse um fünf weitere auf dann 27 Millionen Euro ansteigen.

Von 2010 bis 2019: Die besten Transfers des Jahrzehnts

Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  Zur Galerie
Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der SPORTBUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  ©
Anzeige

Seinen Transfer zu Hertha bezeichnete Tousart als "eine Wette auf die Zukunft" und erläuterte seine Beweggründe. Hertha BSC sei ein Klub, der "künftig als einer der Topklubs in Deutschland auftreten" möchte. "Mit Lucas bekommen wir von einem Champions-League-Klub einen noch jungen und dennoch bereits international erfahrenen Spieler", freute sich Preetz über die Verpflichtung des Mittelfeldspielers, der einen Vertrag bis 2025 unterschrieben hat und im Sommer wohl der neue Dreh- und Angelpunkt des Berliner Spiels wird.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt