05. August 2021 / 12:01 Uhr

Hertha BSC mit Interesse an Offensivmann von Olympique Lyon

Hertha BSC mit Interesse an Offensivmann von Olympique Lyon

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Maxwel Cornet könnte bald im Trikot von Hertha BSC auflaufen.
Maxwel Cornet könnte bald im Trikot von Hertha BSC auflaufen. © Franck Fife/Pool AFP/dpa
Anzeige

Vor dem Pflichtspielauftakt der Saison 2021/22, zu dem Hertha BSC am Sonntag in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten SV Meppen gastoert, zeigt sich Trainer Pal Dardai mit den bisher verpflichteten Neuzugängen zufrieden.

Kurz vor dem Saisonstart gehen bei Hertha BSC die Personalplanungen weiter. Der Berliner Fußball-Bundesligist ist weiterhin an einer Verpflichtung des offensiven Flügelspielers Maxwel Cornet interessiert, berichtet die „Bild“-Zeitung (Donnerstag). Für die Außenbahn sucht Hertha noch nach Verstärkungen. Der 24 Jahre alte Nationalspieler der Elfenbeinküste steht bei Olympique Lyon unter Vertrag und würde gut ins Anforderungsprofil von Trainer Pal Dardai passen.

Anzeige

Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic hatte stets betont, dass im August der Transfermarkt aus seiner Sicht erst richtig in Bewegung kommen werde. Viel hängt davon ab, ob Offensivstar Matheus Cunha nach seinem Olympia-Einsatz für Brasilien in Berlin bleibt oder transferiert wird.

Hertha BSC: Zu- und Abgänge der Saison 2021/22.

<b>Diese Spieler kommen:</b> Zur Galerie
Diese Spieler kommen: ©

Bislang haben die Berliner in Kevin-Prince Boateng, Suat Serdar und Stevan Jovetic drei neue Spieler geholt. Arne Maier und Davie Selke kehrten von Leihen aus Bielefeld und Bremen zurück. Dardai zeigte sich kurz vor dem ersten Pflichtspiel am Sonntag im DFB-Pokal bei Drittligist SV Meppen zufrieden mit dem neuen und zurückgekehrten Personal.

„Davie ist zurückgekommen, als wäre er nie weggewesen. Er macht einen sehr guten Eindruck in der Kabine und auf dem Platz. Auch, wenn er nicht seine beste Phase hatte, er gibt Gas und stört die Gegner und nimmt die Mannschaft mit“, sagte Dardai über Selke.

„Jove ein guter Fußballer, wenn er gesund bleibt, kann er eine große Hilfe für uns werden. Prince kennt jeder. Da ist der Körper der größte Gegner. Suat ist so, als wäre er schon zehn Jahre hier. Ihm hat die Vorbereitung gut getan. Bei mir spielt er ein paar Meter offensiver“, lauteten die Kommentare des Hertha-Coaches zu Jovetic, Boateng und Serdar.