10. April 2021 / 18:13 Uhr

Ascacibar ist Herthas Bester, zwei Mitspieler mit der Note 5: Die Einzelkritik zu Herthas 2:2 gegen Gladbach

Ascacibar ist Herthas Bester, zwei Mitspieler mit der Note 5: Die Einzelkritik zu Herthas 2:2 gegen Gladbach

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
collage (7)
Santiago Ascacibar (l.) schoss das 1:0 für Hertha und war auch am 2:2 beteiligt. © Getty Images - SPORTBUZZER-Montage
Anzeige

Das Remis gegen Borussia Mönchengladbach ist für Hertha BSC eigentlich zu wenig. Dabei hatten die Berliner mit Santiago Ascacibar einen überragenden Mann im Mittelfeld, allerdings gab es auch zwei Spieler, die einen schwarzen Tag erwischten.

Anzeige

Pal Dardai hatte schon in den Tagen vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach durchblicken lassen, dass Santiago Ascacibar seine erste Wahl als Ersatzmann für Lucas Tousart ist, der am Sonnabend gelbgesperrt fehlte. Und Ascacibar zeigte in seinen 57 Minuten auf dem Platz, warum der Hertha-Coach sich so sicher war. Mit einem unheimlichen Biss und unbändigem Willen warf sich der 1,68 Meter kleine Argentinier in die Zweikämpfe.

Anzeige

Furchtlos und schonungslos sich und den Gegenspielern gegenüber - diese Eigenschaften sind vom 24-Jährigen bekannt. Doch der Mittelfeldspieler glänzte beim 2:2 (1:2) gegen Gladbach in ungewohnter Rolle, nämlich als Torschütze: In seinem 71. Bundesligaspiel gelang ihm sein erstes Bundesliga-Tor mit einem sehenswerten - und leicht abgefälschten - Schlenzer. Das 2:2 von Hertha bereitete er indirekt vor, nachdem Gladbach-Keeper Tobias Sippel seinen guten Schuss zur Seite abwehren musste, in der Folge fiel der Ausgleich.

Hertha BSC in Noten: Die Einzelkritik zum 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach

Der SPORTBUZZER bewertet: Die Spieler von Hertha BSC in der Einzelkritik. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER bewertet: Die Spieler von Hertha BSC in der Einzelkritik. ©

Weniger gute Tage erwischten dagegen Maximilian Mittelstädt und Dodi Lukebakio. Ersterem versprang vor dem 1:1 der Ball, letzterer war praktisch unsichtbar. Beide mussten zur Halbzeit vom Platz.