07. Mai 2022 / 14:23 Uhr

Hertha, Leverkusen und Stuttgart im Fokus: Diese Entscheidungen können am 33. Spieltag fallen

Hertha, Leverkusen und Stuttgart im Fokus: Diese Entscheidungen können am 33. Spieltag fallen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hertha BSC mit Kevin-Prince Boateng (links), Bayer Leverkusen und der VfB Stuttgart mit Trainer Pellegrino Matarazzo stehen am 33. Spieltag im Fokus.
Hertha BSC mit Kevin-Prince Boateng (links), Bayer Leverkusen und der VfB Stuttgart mit Trainer Pellegrino Matarazzo stehen am 33. Spieltag im Fokus. © IMAGO/Ulrich Hufnagel/Chai v.d. Laage/Sportfoto Rudel
Anzeige

Bayer Leverkusen kann am 33. Spieltag der Bundesliga die Teilnahme an der Champions League für die kommende Saison perfekt machen, Borussia Dortmund die Vizemeisterschaft. Dazu tobt der Kampf um den Einzug in das europäische Geschäft sowie den Klassenerhalt. Folgende Entscheidungen können am 33. Spieltag fallen.

Nur noch zwei Spieltage stehen in dieser Bundesliga-Saison an - aber noch zahlreiche Entscheidungen. Klar ist: Der FC Bayern ist seit seinem Sieg über Borussia Dortmund (3:1) am 31. Spieltag Deutscher Meister und bekommt am Sonntag (17.30 Uhr, live bei DAZN / [Anzeige]) nach dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart die Meisterschale überreicht. Im Abstiegskampf ist bisher nur entschieden, dass Greuther Fürth keine Chance mehr hat, die Klasse zu halten. Über die anderen Entscheidungen, die am 33. Spieltag fallen können, gibt der SPORTBUZZER, das Sportportal des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), einen Überblick.

Anzeige

Vizemeisterschaft

Borussia Dortmund hätte schon in der vergangenen Woche mit einem Sieg im Heimspiel gegen den VfL Bochum den Vizetitel klarmachen können - klappte aber nicht. Heute (15.30, live mit Sky Ticket [Anzeige]) hat das Team bei Greuther Fürth die nächste Chance. Mit einem Erfolg beim wäre dem BVB Platz zwei nicht mehr zu nehmen. Sogar bei einer Niederlage wären die Dortmunder nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen, wenn Leverkusen nicht in Hoffenheim gewinnt. Bei nur einem BVB-Punkt dürfte Leverkusen ebenfalls nicht gewinnen.

Kampf um die Champions League

Klar ist: Leverkusen kann mit einem Sieg bei 1899 Hoffenheim den Start in der kommenden Champions-League-Saison sicherstellen und nicht mehr von Platz drei oder vier verdrängt werden. Um den verbleibenden letzten Platz für die Königsklasse kämpfen der SC Freiburg, RB Leipzig, der 1. FC Köln und Union Berlin. Dabei haben die Freiburger, die am Samstag im direkten Duell auf Union treffen, die besten Chancen. Mit einem Sieg könnte theoretisch der Einzug in die Champions League perfekt gemacht werden, aber nur wenn Köln gegen Wolfsburg nicht gewinnt und RB am Sonntag (19.30 Uhr) gegen den FC Augsburg verliert.

Anzeige

Kampf um Platz fünf und sechs

Aktuell stehen dort Leipzig (54 Punkte) und Köln (52 Punkte), die aber beide auch noch Chancen auf die Champions League haben. Union Berlin (51) Punkte rangiert direkt dahinter und trifft im direkten Duell um Europa auf Freiburg. Sollten Köln und Leipzig ihre Spiele gewinnen und Union verlieren, hätten die Berliner keine Chance mehr auf Platz fünf oder sechs. Hoffenheim hat auf Platz acht nur noch theoretische Chancen auf einen Platz im internationalen Geschäft.

Abstiegskampf

Nach dem 1:2 von Arminia Bielefeld beim VfL Bochum am Freitagabend könnte an diesem Sonntag könnte der Abstieg der Arminia auch rechnerisch feststehen - nämlich dann, wenn der VfB Stuttgart bei den Bayern gewinnt. Auch bei einem Remis wäre ein weiteres Bielefelder Erstligajahr höchst unwahrscheinlich. Der VfB auf dem Relegationsplatz hätte dann drei Punkte mehr als der Vorletzte Bielefeld. Zudem haben die Schwaben die um sieben Treffer bessere Tordifferenz.

Durch die Niederlage der Bielefelder ist auch klar: Hertha BSC kann nicht mehr direkt absteigen. Und der Klassenerhalt ist zum Greifen nah. Mit einem Sieg gegen Mainz 05 am Samstag (18.30 Uhr) wäre der Verbleib in der Bundesliga perfekt. Bei einem Remis oder sogar einer Niederlage gegen die Rheinhessen könnte am Sonntag alles geklärt sein, sofern der VfB in München nicht punktet. Dann wäre auch klar, dass die Schwaben in die Relegation müssen.

Für den FC Augsburg wäre im Spiel bei RB Leipzig (Sonntag, 19.30 Uhr live mit DAZN / [Anzeige]) ein Punktgewinn ausreichend für den Start in eine neue Bundesliga-Saison. Gewinnt Bayern zuvor sein Heimspiel gegen den Stuttgart, könnte selbst eine Augsburger Niederlage die Mission Klassenerhalt nicht mehr gefährden.