29. Juni 2020 / 09:27 Uhr

Nach Video-Eklat und Hertha-Aus: Salomon Kalou vor Wechsel zu Botafogo Rio de Janeiro

Nach Video-Eklat und Hertha-Aus: Salomon Kalou vor Wechsel zu Botafogo Rio de Janeiro

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Salomon Kalou verlässt Hertha BSC - und wechselt offenbar nach Brasilien.
Salomon Kalou verlässt Hertha BSC - und wechselt offenbar nach Brasilien. © imago images/Metodi Popow
Anzeige

Salomon Kalou verlässt Hertha BSC nach sechs Jahren eher durch die Hintertür. Der Ex-Chelsea-Star gehörte nach dem Wirbel um ein Facebook-Video nicht mehr zum Kader von Trainer Bruno Labbadia. Nun hat der 34-Jährige offenbar einen neuen Verein gefunden - in Brasilien.

Anzeige
Anzeige

Nach seinem unrühmlichen Aus beim Bundesligisten Hertha BSC könnte Salomon Kalou seine Fußballkarriere bei Botafogo Rio de Janeiro in Brasilien fortsetzen. Wie mehrere Medien am Montag unter Berufung auf das brasilianische Sportportal Globoesporte berichteten, steht der 34 Jahre alte Ivorer in Verhandlungen mit dem Erstligisten. Spekuliert wird über einen Vertrag über 18 Monate, nachdem der Kontrakt des Angreifers in Berlin am Dienstag endet.

Mehr vom SPORTBUZZER

Zur Hertha-Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia gehörte Kalou in den vergangenen Wochen schon nicht mehr. Anfang Mai war der ehemalige Profi des FC Chelsea mit einem Video auf Facebook aufgefallen, in dem er vor dem Re-Start der Bundesliga mehrfach gegen das Hygienekonzept der DFL verstoßen hatte. Der Clip sorgte auch in der Bundespolitik für zum Teil hitzige Diskussionen. Der Hauptstadtklub suspendierte ihn daraufhin, Kalou entschuldigte sich.

Kalou, der seit 2014 für die Berliner aktiv war und in 173 Spielen 53 Tore erzielte, hatte am Sonntag schon beim teaminternen Abschluss-Frühstück im Kabinentrakt gefehlt.