23. März 2020 / 16:35 Uhr

Herthas Niklas Stark: Wir müssen Verantwortung übernehmen

Herthas Niklas Stark: Wir müssen Verantwortung übernehmen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Niklas Stark meldete sich nach dem Wirbel um seinen Mitspieler Jordan Torunarigha zur Wort.
Niklas Stark meldet sich aus der Quarantäne. © imago images/Christian Schroedter
Anzeige

Seit nun fast einer Woche befindet sich die Mannschaft inklusive Trainer- und Betreuerteam aufgrund eines positiven Befunds bei einem Profi auf das Coronavirus in häuslicher Quarantäne. Niklas Stark hat sich mittlerweile an die Situation gewöhnt.

Anzeige
Anzeige

Verteidiger Niklas Stark von Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat auf die Verantwortung für Mitmenschen in Zeiten der Coronakrise hingewiesen. "Ich habe selbst Großeltern, aber auch einen Freund, der eine Vorerkrankung hatte. Ich möchte nicht dafür verantwortlich sein, den Virus unbemerkt zu übertragen", sagte der 24-Jährige in einem Interview auf der Vereinshomepage am Montag. Jeder müsse daher unnötige Wege vermeiden.

Aktuelles von Hertha

Seit nun fast einer Woche befindet sich die Mannschaft inklusive Trainer- und Betreuerteam aufgrund eines positiven Befunds bei einem Profi auf das Coronavirus in häuslicher Quarantäne. Stark hat sich nach eigener Aussage mittlerweile an die Situation gewöhnt. "Auch wenn sie natürlich nicht schön ist, denn ein wenig eingesperrt fühle ich mich schon", sagte er. Die Zeit in den eigenen vier Wänden verbringe er mit Sport, Filmschauen oder Kochen. "Ich koche auf jeden Fall mehr, wenn man das, was ich in der Küche veranstalte, kochen nennen kann", sagte der Nationalspieler.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt