07. Oktober 2019 / 16:11 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Brandenburgs "Held der Woche"?

Hier abstimmen: Wer wird Brandenburgs "Held der Woche"?

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Wen wählt ihr zum Helden oder zur Heldin der Woche?
Wen wählt ihr zum Helden oder zur Heldin der Woche? © Imago/Ulmer
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat vom 4. bis 6. Oktober 2019 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen und den "Held der Woche" wählen.

Anzeige
Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im SPORTBUZZER Brandenburgs "Held der Woche". Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, per E-Mail brandenburg@sportbuzzer.de schicken. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/brandenburg. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Calvin Heinz (SC Blau-Weiß Schenkendorf, Kreisliga Dahme/Fläming): Der junge Angreifer avancierte beim 3:2-Auswärtserfolg seines Teams beim SV Zernsdorf zum Mann des Spiels. Nachdem SVZ-Kicker Maximilian Lock nach den ersten beiden Treffern des Blau-Weiß-Spielers jeweils ausgleichen konnte, netzte Heinz in Minute 88 zum viel umjubelten Auswärtssieg ein. Der Kicker mit der Rückennummer neun hat damit nach seinem zweiten Saisoneinsatz bereits fünf Treffer auf dem Konto.

Denys Repetylo (FSV 63 Luckenwalde II, Landesklasse Ost): Der FSV-Kapitän hatte nach einem Zehenbruch fünf Wochen lang pausieren müssen. Am Sonnabend im Landesklassen-Derby beim 7:1 seiner Mannschaft gegen Viktoria Jüterbog erzielte Repetylo drei Tore und war mehrfach Vorbereiter.

In Bildern: Brandenburgs „Helden der Woche“ in der Saison 2019/20.

Tobias Kade von Grün-Weiß Niemegk klärt vor Turbine Potsdams Mittelfeldspielerin Anna Gasper. Zur Galerie
Tobias Kade von Grün-Weiß Niemegk klärt vor Turbine Potsdams Mittelfeldspielerin Anna Gasper. ©
Anzeige

Christopher Köchling (Mögeliner SC, Kreisliga A Havelland): Im Westhavelland-Derby gegen die zweite Mannschaft des FSV Optik Rathenow, das der MSC überraschend deutlich mit 5:1 für sich entscheiden konnte, gelang dem zentralen Mittelfeldspieler ein Dreierpack. Nach diesem Erfolg liegen die Mögeliner im Klassement auf Rang drei - nur drei Zähler hinter Spitzenreiter FC Deetz.

Enrico Schmidt (SV Quitzöbel , Kreisklasse Mitte): Der 33-Jährige avancierte beim 5:4-Erfolg gegen den TSV Uenze 04 II zum Matchwinner. Der Spielführer der Quitzöbeler schoss vier von fünf Treffern seiner Mannschaft. Dabei brachte er sie zunächst zweimal in Führung, egalisierte eine Führung der Uenzer, um dann auch noch selbst, zwei Minuten vor Spielschluss, den Siegtreffer zu setzen.

Tobias Kade (FSV Grün-Weiß Niemegk, 1. Kreisklasse B Havelland): Der Torhüter erwies sich beim 4:1-Heimerfolg gegen den Tabellennachbarn FSV Eintracht Glindow II als sicherer Rückhalt, zeigte zahlreiche starke Paraden und entschärfte zudem zwei Strafstöße der Gäste.

Held der Woche: Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt