12. November 2018 / 17:28 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Brandenburgs Held der Woche?

Hier abstimmen: Wer wird Brandenburgs Held der Woche?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wählt Euren Helden der Woche!
Wählt Euren Helden der Woche! © imago/Ulmer
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat vom 9. bis 11. November 2018 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im SPORTBUZZER Brandenburgs Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 14 Uhr, per E-Mail brandenburg@sportbuzzer.de schicken. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/brandenburg. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Anzeige

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Christina Wolf (Physiotherapeutin SV Blau-Weiß Dahlewitz, Kreisoberliga Dahme/Fläming): Die Physiotherapeutin zögerte nicht, als ein gegnerischer Spieler der SG Schulzendorf einen epileptischen Anfall hatte und leistete gemeinsam mit SG-Trainer Max Glawe erste Hilfe.

Lisa Rähse (MSV 1919 Neuruppin, Frauen, Kreisliga): Beim 11:0-Kantersieg gegen den SV Garz-Hoppenrade war Rähse vor dem gegnerischen Tor nicht zu stoppen. Gleich sieben Treffer konnte sie in der Partie erzielen und hat nach sechs Spielen ihres Teams bereits 14 Saisontore auf dem Konto.

Kevin Berlin (FK Hansa Wittstock, Landesliga Nord): Er war maßgeblich daran beteiligt, dass seine Mannschaft die Partie bei Fortuna Babelsberg nach 0:1-Rückstand noch drehen und somit den Negativtrend von drei Pleiten in Serie stoppen konnte. Berlin holte den Strafstoß, den Zielasko zum 1:1-Ausgleich verwandelte, heraus und erzielte die anschließenden zwei Treffer zum 3:1-Sieg seiner Farben selbst.

Thomas Lüke (SG Zühlsdorf II, 2. Kreisklasse Ost Oberhavel/Barnim): Der Torhüter half bei der zweiten Mannschaft seines Vereins als Feldspieler aus und erzielte prompt fünf Treffer - darunter einen lupenreinen Hattrick zwischen der 5. und 25. Minute. Die Reise zur SG Storkow II dürfte sich für Lüke auch wegen des 12:0-Sieges seiner Mannschaft gelohnt haben.


Klaus-Werner Kahle (Ehrenvorsitzender SV Siethen, Kreisliga Dahme/Fläming): Weil der angesetzte Schiedsrichter der Partie zwischen dem SV Felgentreu und dem SV Siethen aus gesundheitlichen Gründen nicht erscheinen konnte, leitete der 70-Jährige kurzerhand im Leibchen und Trainingsanzug die Kreisliga-Begegnung.

Lucas Heiden (SpG Schönwalder SV/TSV Perwenitz, Kreisliga A Havelland): Der Schlussmann zeigte bei einem Strafstoß in der Anfangsphase des Spiels gegen den SV Großwudicke eine wichtige Parade. Fast im direkten Gegenzug ging sein Team dann in Führung. Damit hatte der Keeper einen wichtigen Anteil am 4:2-Sieg seines Teams im Kellerduell der Kreisliga A.

Held der Woche: Hier abstimmen!

In Bildern: Brandenburgs „Helden der Woche“ in der Saison 2018/19.

Tobias Schmeckebier ist Brandenburgs Held der Woche. Zur Galerie
Tobias Schmeckebier ist Brandenburgs "Held der Woche". ©