25. November 2019 / 16:04 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Hannovers Held der Woche (22. - 24. November)?

Hier abstimmen: Wer wird Hannovers Held der Woche (22. - 24. November)?

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Wer wird Hannovers Held der Woche?
Wer wird Hannovers Held der Woche? © imago images / Claus Bergmann
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat am Wochenende vom 22. bis zum 24. November 2019 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen und aus sechs Kandidaten Euren Helden der Woche wählen.

Anzeige
Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Hannovers Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, per E-Mail hannover@sportbuzzer.de schicken.

Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab Montagabend auf sportbuzzer.de/hannover. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Philippe Harms (MTV Ilten): Das Spiel zwischen dem MTV Ilten und dem TSV Kolenfeld blieb lange offen, das Schlusslicht der Bezirksliga 2 hielt lange gut mit. Doch dann kam Philippe Harms. Der 38-jährige Routinier drehte in der Schlussphase auf und traf zur 1:0-Führung und legte das 2:0 vor. Die Iltener gewannen am Ende verdient mit 3:0 (0:0).

Fabian Weigel (HSC Hannover II): Erst in der 92. Minute traf Weigel zum alles entscheidenden 2:1 gegen den VfL Eintracht Hannover und sicherte dem HSC II in der Bezirksliga 2 drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Hannes Müller (SV Ramlingen/Ehlershausen): Eigentlich ist Müller gelernter Innenverteidiger, doch aufgrund des Ausfalls von Torjäger Louis Engelbrecht beorderte RSE-Coach Philipp Gasde ihn im Spitzenspiel gegen den SV Bavenstedt in den Sturm. Ein Schachzug, der voll aufging: Müller traf doppelt und avancierte zum Matchwinner beim 3:1-Sieg gegen Bavenstedt.

Felix Berkenkamp (TSV Kirchdorf): Felix Berkenkamp hatte mit zwei Toren im Derby gegen den TSV Goltern maßgeblichen Anteil am Sieg seiner Mannschaft. Er erzielte das 1:0 in klassischer Torjäger-Manier und traf auch zum entscheidenden 3:1-Endstand.

Hussein Saade (STK Eilvese): Für den STK Eilvese läuft die Landesliga-Saison bislang richtig gut. Auch im Spiel gegen die TSV Burgdorf sprang für die Eilveser ein Sieg heraus (3:2). Entscheidenden Anteil daran hatte Torjäger Hussein Saade, der alle drei Tore seiner Mannschaft erzielte.

Martin Rymer (SV Weetzen): Der seit Wochen herausragende Akteur des SV Weetzen zeigte im Derby gegen die SG 05 Ronnenberg besonderes Fairplay. Beim Stand von 1:0 (Endstand: 2:0) ordnete er an, dass ein indirekter Freistoß absichtlich verschossen wird, da er die neue Regelauslegung ungerecht findet. Nach einem Foul kurz hinter der Mittellinie entschied der Schiedsrichter zunächst auf Vorteil und gab den Freistoß später an der Stelle, an der die Defensive den Angriff unterbinden konnte. Dies war auf Höhe des Elfmeterpunktes. Die Folge: Indirekter Freistoß, den Weetzen absichtlich verschoss.

Das sind die Bilder der Saison 2019/20 in Hannovers Amateurfußball

Muss auch mal sein: Koldingens Imad Saadun muntert Sehndes Daniel Neitzke mit einem Klaps auf. Zur Galerie
Muss auch mal sein: Koldingens Imad Saadun muntert Sehndes Daniel Neitzke mit einem Klaps auf. ©

Mehr anzeigen