08. Oktober 2019 / 09:21 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Peines Held der Woche?

Hier abstimmen: Wer wird Peines Held der Woche?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ihr entscheidet: Wer wird Held oder Heldin der Woche?
Ihr entscheidet: Wer wird Held oder Heldin der Woche? © Getty Images
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat vom 4. August bis 6. Oktober 2019 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Anzeige
Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Peines Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, machen: per E-Mail an peine@sportbuzzer.de. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/peine. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Martin Ritter (Arminia Vöhrum): Der Derby-Held: Mit seinem Doppelpack entschied Vöhrums Kapitän die prestigeträchtige Kreisliga-Partie gegen den TSV Eixe. Der Stürmer knipste beim 2:0-Sieg nicht nur eiskalt im Strafraum des Gegners, er arbeitete auch gut nach hinten mit.

Felix Schrader (Fortuna Oberg): Spätestens am Oberger Innenverteidiger prallten die Angriffe des TSV Sonnenberg in der Kreisliga ab. Mit seiner starken Leistung trug er maßgeblich dazu bei, dass die Fortuna das Duell mit 3:0 gewann, ohne Gegentor blieb und auf Platz vier kletterte.

Felix Henkel (VfL Woltorf): Der Youngster zeigte sich extrem ballsicher und leitete mit seinem feinen Solo zum 1:1-Ausgleich die Wende zum 4:1-Sieg in der 1. Kreisklasse gegen Pfeil Broistedt II ein. Erst hatte er mehrere Gegenspieler aussteigen lassen und dann sogar mit dem schwächeren linken Fuß eingeschoben.

Jan Pröve (Adler Hämelerwald): Der Keeper hielt den wichtigen 1:0-Sieg in der Bezirksliga gegen den MTV Ilten fest. Der Adler-Torwart-Hüne parierte unter anderem zweimal glänzend in Eins-gegen-Eins-Aktionen gegen den früheren Oberliga-Spieler Philippe Harms. Die Adler liegen damit nur noch drei Punkte hinter einem Nichtabstiegsplatz.

Tim Depner (Arminia Vechelde): Sein Bezirksliga-Team stolperte zwar beim 2:3 gegen Schlusslicht Wenden, doch dafür war der Aushilfs-Stürmer aus der 2. Herren ein Lichtblick: Er erzielte einen Doppelpack und bekam ein Sonderlob von Trainer Andy Bresch.

Robert Braul (TSV Sievershausen): Im Wochentagsspiel gegen den TuS Altwarmbüchen gelang dem Aushilfs-Stürmer ein 19-Minuten-Hattrick in der Kreisliga Hannover. Eigentlich ist Braul im Mittelfeld unterwegs, doch diesmal durfte er ausnahmsweise ganz vorne ran – und belohnte das mit drei Toren zum beruhigenden 4:0-Pausenstand.

Held der Woche: Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

Das sind die "Helden der Woche" der Saison 2018/19 in Peine:

Woltwiesches Sven Bruns (rechts) erzielte nach einem Solo über 50 Meter den 2:1-Siegtreffer gegen Vechelde und wurde daraufhin zum Helden der Woche gewählt. Zur Galerie
Woltwiesches Sven Bruns (rechts) erzielte nach einem Solo über 50 Meter den 2:1-Siegtreffer gegen Vechelde und wurde daraufhin zum Helden der Woche gewählt. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt