21. Oktober 2019 / 19:28 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Peines Held der Woche?

Hier abstimmen: Wer wird Peines Held der Woche?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ihr entscheidet: Wer wird Held oder Heldin der Woche?
Ihr entscheidet: Wer wird Held oder Heldin der Woche? © Imago/Belga
Anzeige

Feldspieler oder Torhüter: Wer wird Held der Woche? Zwei Torhüter, ein Derby-Held, Mini-Krisen-Beender oder ein Dreifach-Schütze: Sechs Spieler haben es mit guten Leistungen in die Auswahl zu Peines Fußball-Held der Woche geschafft.  Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Anzeige
Anzeige

Wer Nachfolger des Marathon-Stürmers Damien Spatafora wird, entscheiden die PAZ-Leser und Sportbuzzer-Nutzer. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, machen: per E-Mail an peine@sportbuzzer.de. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/peine. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Jan Pröve (Adler Hämelerwald): Der Torwart-Hüne vernagelte im Kellerduell der Bezirksliga gegen den HSC Hannover II seinen Kasten und trug mit zahlreichen Paraden entscheidend zum glücklichen, aber wichtigen 2:1-Sieg gegen den HSC bei. Unter anderem entschärfte der Kapitän sieben Eins-gegen-Eins-Aktionen und bekam von Trainer Peter Wedemeyer das Prädikat „überragend“ verliehen.

Kevin Wiegmann (Falke Rosenthal): Der Routinier ist eigentlich Feldspieler, doch im Kellerduell der 1. Fußball-Kreisklasse gegen den TSV Edemissen II sprang er für den fehlenden Torwart Nico Petersen ein – und machte seine Sache so gut, dass der Gegner mehrere gute Torchancen vergab.

Pascal Casavecchia (Pfeil Broistedt): Im 12-Tore-Wahnsinns-Spiel in der Kreisliga gegen den TSV Eixe erzielte Broistedts Stürmer einen Dreierpack und trug mit seiner guten Leistung dazu bei, dass die Broistedter nach ihrer 3:0-Führung und anschließendem 3:4-Rückstand doch noch mit 7:5 gewannen.

Jannik Winkelmann (Teutonia Groß Lafferde): Dreimal in Folge hatte der Fußball-Bezirksligist nicht mehr gewonnen. Dass er diese Serie beim 2:1-Sieg in Hondelage stoppte, dazu trug der Teutonia-Kapitän mit einer starken Leistung entscheidend bei. Auf der ungewohnten Position im offensiven Mittelfeld führte er die Groß Lafferder Mannschaft, präsentierte sich gewohnt zweikampfstark und ballsicher.

Thomas Erich (TSV Wendezelle): Bei der 4:0-Kreisderby-Gala des Fußball-Bezirksligisten Wendezelle gegen Arminia Vechelde krönte der Offensiv-Routinier seine gute Leistung mit einem Doppelpack. Die Wendezeller bauten damit ihre famose Derby-Serie aus: Alle vier Partien in dieser Saison gewannen sie ohne Gegentor.

Maik Düsterhöf (TSV Edemissen): Dass der Kreisligist seine Mini-Krise nach drei Niederlagen mit einem souveränen Sieg stoppte, lag auch am Routinier. „Unser Altmeister hat als Zehner die Fäden gezogen“, lobte TSV-Betreuer Frank Samzow.

Held der Woche: Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

Das sind die "Helden der Woche" der Saison 2018/19 in Peine:

Woltwiesches Sven Bruns (rechts) erzielte nach einem Solo über 50 Meter den 2:1-Siegtreffer gegen Vechelde und wurde daraufhin zum Helden der Woche gewählt. Zur Galerie
Woltwiesches Sven Bruns (rechts) erzielte nach einem Solo über 50 Meter den 2:1-Siegtreffer gegen Vechelde und wurde daraufhin zum Helden der Woche gewählt. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN