07. Oktober 2019 / 15:38 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Schaumburgs Held der Woche?

Hier abstimmen: Wer wird Schaumburgs Held der Woche?

Daniel Kultau
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
68944567_2423311564428763_158522466891726848_n
Wer wird der held der Woche? © Archiv
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat am vergangenen Wochenende Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Anzeige
Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Schaumburgs Held (beziehungsweise Heldin) der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, machen: per E-Mail an schaumburg@sportbuzzer.de. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/schaumburg. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Marius Behet (A-Junioren Deister United):

5:0 gewann sein Team gegen den SV 06 Holzminden. Ein klares Ding sollte man meinen. War es aber nicht, berichtet auch sein Trainer Jan-Henrik Herrmann. Neben vielen starken Paraden hielt er sogar noch einen Elfmeter. Die Null stand nach 90 Minuten wegen ihm.

Yannick Everding (SV Obernkirchen II):

In seinem ersten Spiel für den SV Obernkirchen II erzielte er beim 4:4 gegen den SC Rinteln II drei Treffer. Besonders spektakulär war das 4:4 in der Nachspielzeit. Er schoss mit letzter Kraft und ging direkt danach mit einem Krampf zu Boden.

Leon Horstmann (TuS SW Enzen):

Zwei Tore und das entscheidende 3:2 vorbereitet. Leon Horstmann gehört bei den Enzern zu den Dauerbrennern und hat beim jüngsten 3:2-Erfolg gegen den SV Victoria Lauenau so richtig gezündet. 0:2 lagen die Enzer schon hinten, doch dann kam Horstmann.

Wolfgang Keusch (VfL Bückeburg Ü40):

Der 65-jährige Oldie der Bückeburger wurde beim Stand von 2:0 gegen die SG Ahnsen/Obernkirchen eingewechselt. Eigentlich sollte er die Abwehr stabilisieren. Stattdessen spielte er zwei Minuten nach seiner Einwechslung den entscheidenden Pass zum 3:0 und schoss das 4:0 in der Schlussminute selbst. Wolfgang Keusch - wie ein guter Wein!

Mohammed Sherrif (ETSV Haste):

8:0 gewann der ETSV Haste gegen den TSV Krankenhagen. Ein Ausrufezeichen! Ganz stark daran beteiligt war Mohammed Sherrif, der gleich dreifach traf.

Niko Kleiber (VfR Evesen):

Das Spitzenspiel der Bezirksliga war keins. Das lag aber hauptsächlich an der Dominanz des VfR Evesen, der den Mühlenberger SV nicht ins Spiel kommen ließ. Drei Treffer beim 5:1-Sieg schoss Taktgeber Niko Kleiber. Darunter die wichtigen ersten beiden Tore in der 5. und 7. Minute. Der VfR Evesen ist jetzt der neue Spitzenreiter.

Julian Langen (TSV Algesdorf II):

Es hat etwas gedauert, doch inzwischen hat sich die Algesdorfer Reserve aus dem Keller der 1. Kreisklasse gekämpft. In Apelern gab es den nächsten Sieg. 3:2 hieß es am Ende, doppelter Torschütze war Kapitän Julian Langen. Er vertrat außerdem Coach Kay Mühlenharz als Trainer und wechselte den Siegtorschützen Matthias Syga ein. Auch die vielen Baustellen rund um Apelern konnten Langen nicht aufhalten, kurz vor dem Anpfiff war er am Platz.

Muharrem Tas (FC Stadthagen II):

Der Spieler der zweiten Mannschaft vom FC Stadthagen liefert seit Wochen starke Leistungen ab. Nun belohnte sich der Linksfuß im Spiel gegen den Beckedorfer SV und traf gleich doppelt.

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt