14. September 2020 / 23:10 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Schaumburgs Held der Woche?

Hier abstimmen: Wer wird Schaumburgs Held der Woche?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ihr entscheidet: Wer wird Schaumburgs Held oder Heldin der Woche?
Wählt euren Helden der Woche © Getty Images
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat am vergangenen Wochenende Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Schaumburgs Held (beziehungsweise Heldin) der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, machen: per E-Mail an schaumburg@sportbuzzer.de. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/schaumburg. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Julian Meyer (TSV Algesdorf): Der TSV Algesdorf ist stark in die Saison gestartet - zuletzt gab es einen Kantersieg beim SC Uchte. Zu dem 6:1-Erfolg hat auch Julian Meyer maßgeblich beigetragen. In der 22. Minute erhöhte er mit einem Traumtor aus 22-Metern auf 3:0. In der 81. Minute schlug Meyer dann erneut zu. Mit einem trockenen Schuss von der Strafraumkante stellte er auf 5:1. Meyer startete also ähnlich stark wie der TSV in die Saison. Nicht schlecht!

Lennart Faul (TuS SW Enzen): Der Aufsteiger ist nicht wirklich gut in die Saison gestartet, doch gegen den TSV Hagenburg gab es jetzt endlich die ersten drei Punkte. Bedanken kann sich das Team auch bei Lennart Faul. Faul beendete mit seinem Kunstschuss per Freistoß die Durststrecke der Enzener und schoss den Ehrentreffer des Tages. Not bad!

Felix Kaufmann (TSV Exten): What a game: Felix Kaufmann vom TSV Exten hat das Spiel gegen den SV Engern quasi im Alleingang entschieden. Im Derby lag der TSV zunächst mit 0:1 zurück, doch dann nahm Kaufmann Fahrt auf. Er netzte nicht nur zweimal selbst ein, sondern legte auch noch zwei Tore auf. Einer seiner Treffer war besonders schön: Aus rund 22 Metern nagelte er das Leder bei einem Freistoß unter die Latte. Respekt!

Paul Zeisler (ETSV Haste): Die drei Punkte des ETSV Haste in der 1. Kreisklasse gehen auf das Konto von Paul Zeisler. Gegen die SG Liekwegen/Sülbeck/Südhorsten lag der ETSV zunächst mit 0:1 hinten. Dann drehte Zeisler auf und drehte das Spiel. Mit einem Doppelpack gewannen die Haster am Ende noch mit 2:1. Der Siegtreffer von Zeisler war dabei besonders schön: Er lupfte den Ball über den Torwart zwischen die Pfosten. Und damit nicht genug: Es war das erste Pflichtspiel von Zeisler im Herrenbereich – nicht schlecht!

Mehr anzeigen

Held der Woche: Hier abstimmen!