22. Oktober 2019 / 19:44 Uhr

Hiobsbotschaft für den Dresdner SC: Mareen von Römer fällt aus

Hiobsbotschaft für den Dresdner SC: Mareen von Römer fällt aus

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Kapitän und Zuspielerin Mareen von Römer steht DSC-Trainer Alexander Waibl (r.) wochenlang nicht zur Verfügung.
Kapitän und Zuspielerin Mareen von Römer steht DSC-Trainer Alexander Waibl (r.) wochenlang nicht zur Verfügung. © Matthias Rietschel
Anzeige

Die Volleyballerinnen müssen auf ihren erkrankten Kapitän Mareen von Römer verzichten – und zwar nicht nur im Spiel an diesem Mittwoch gegen die Ladies in Black Aachen.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Wenn einmal der Wurm drin ist, dann richtig. Das könnten sich derzeit die DSC-Volleyballerinnen denken. Der Saisonstart verlief mit den beiden Niederlagen gegen Potsdam und in Stuttgart keinesfalls nach Wunsch und jetzt gab es eine schlimme Hiobsbotschaft obendrauf: Zuspielerin Mareen von Römer muss mindestens vier Wochen pausieren. Die Ärzte diagnostizierten bei der 32-Jährigen eine Lungenentzündung. Der DSC-Kapitän war schon mit Beschwerden in die ersten beiden Spiele gegangen, doch dann stellte sich noch ein stechender Schmerz ein, den ein Hämatom an der Lunge verursachte. Mit Antibiotikum wird die Krankheit bekämpft, dazu verordneten die Ärzte ihr vor allem Ruhe.

„Zuerst einmal ist das für sie schlimm, aber natürlich auch für uns sehr bitter. Schließlich ist unser gesamtes Spiel nach ihr ausgerichtet“, erklärt Trainer Alexander Waibl die schwierige Situation für seine Mannschaft vor dem Heimspiel an diesem Mittwoch gegen die Ladies in Black Aachen (19 Uhr). So muss gegen den Vorjahresdritten, gegen den die Dresdnerinnen in der vergangenen Spielzeit im Playoff-Viertelfinale die Segel streichen mussten, nun gleich Brie King in die Bresche springen. Doch die 21-Jährige kehrte erst Anfang letzter Woche aus Puerto Rico zurück, wo sie mit der kanadischen Nationalmannschaft bei der NORCECA-Meisterschaft Bronze holte. „Seither hat sie natürlich nur einige Trainingseinheiten mit dem Team absolvieren können, doch für die Abstimmung zwischen Regisseurin und Angreiferinnen braucht man Zeit“, weiß Waibl und kann deshalb keine Wunderdinge erwarten.

Mehr zum Sport in Leipzig

„Sie sind kampfstark, spielen gallig“

Die Mannschaft habe sich in dieser Woche aber unheimlich reingekniet, obwohl zwischenzeitlich auch noch andere Spielerinnen wegen gesundheitlicher Probleme passen mussten. „Dennoch haben wir versucht, konzentriert in allen Bereichen zu arbeiten“, betont der Coach, der den Widrigkeiten auch eine positive Seite abgewinnt: „Diese Umstände und Herausforderungen führen zu einem Entwicklungsprozess der Mannschaft. Und ich bin sicher, dass wir davon im Verlauf einer langen Saison noch profitieren werden.“ Zumindest eine erfreuliche Nachricht gab es doch noch: Mittelblockerin Laura de Zwart konnte rund vier Wochen nach ihrer Meniskus-OP vor drei Tagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Dennoch sieht Waibl seine Damen gegen die Ladies in Black eher in einer Außenseiterrolle. Schließlich hat das Team von Trainerin Saskia van Hintum zum Saisonstart mit einem Sieg in Schwerin überrascht und bezwang anschließend auch den USC Münster. „Sie pflegen ein Spielsystem, bei dem sie den Gegner in lange Ballwechsel zwingen. Dabei leisten sie sich kaum Fehler“, hat der 51-Jährige analysiert. Mit der Schweizerin Maja Storck verfüge Aachen über eine sehr athletische Diagonalangreiferin und sei auch sonst sehr ausgeglichen besetzt. „Sie sind kampfstark, spielen gallig und haben stets kluge Lösungen parat. Es ist auf jeden Fall ein unangenehmer Gegner“, gibt der DSC-Coach zu. Ein Wiedersehen wird es dabei mit den beiden ehemaligen DSC-Spielerinnen Mareike Hindriksen (wechselte aus Münster) und Marrit Jasper geben.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN