11. Mai 2021 / 15:15 Uhr

Hiobsbotschaft für die VfL-Frauen: Kapitänin Popp fällt lange aus

Hiobsbotschaft für die VfL-Frauen: Kapitänin Popp fällt lange aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fällt wohl monatelang aus: VfL-Kapitänin Alexandra Popp.
Fällt wohl monatelang aus: VfL-Kapitänin Alexandra Popp. © Roland Hermstein
Anzeige

Bittere Nachricht für die VfL-Frauen: Kapitänin Alexandra Popp wird sich einer Operation am rechten Knie unterziehen und monatelang ausfallen.

Ist das bitter! Der VfL Wolfsburg muss doch länger als gedacht auf Kapitänin Alexandra Popp verzichten. Die Knieverletzung der Kapitänin des Frauenfußball-Bundesligisten stellt sich nach weiteren Untersuchungen nun doch als schwerwiegender dar als zunächst prognostiziert. Popp wird sich voraussichtlich in der kommenden Woche einem Eingriff am rechten Knie unterziehen und den Wolfsburgerinnen ebenso wie der deutschen Nationalmannschaft mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen. Das gab der Klub am Dienstagnachmittag bekannt.

Anzeige

Wie lange die Nationalspielerin ausfällt, ist noch unklar. Der Verein teilte mit, dass die genaue Ausfallzeit vom Heilungsverlauf der 30-Jährigen abhängt. Popp hatte erst Ende Januar ihr Comeback nach einem Kapselriss im Fuß gefeiert und in wettbewerbsübergreifend 18 Spielen stolze zehn Tore erzielt. Nach dem 1:1 im Liga-Duell gegen Spitzenreiter Bayern München vergangenen Sonntag (Popp fehlte dort schon) adelte Wolfsburgs Coach Stephan Lerch Popp und betonte, dass man ihren Ausfall "nicht einfach von den Schultern schütteln" könne. Im Rest-Programm gegen Eintracht Frankfurt (Liga sowie DFB-Pokal-Finale) und Werder Bremen müssen die Wolfsburgerinnen nun ohne ihre Kapitänin auskommen.

Mehr zum VfL Wolfsburg

"Wir waren guter Dinge, sie im Saison-Endspurt wieder einsetzen zu können. Nun werden wir erst recht alles daransetzen, auch für sie den DFB-Pokal zu gewinnen und unsere noch geringe Chance in der Liga zu wahren", sagte Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. Die Nachricht sei "ein Schock für Alex und das gesamte Team. Schon jetzt wünschen wir ihr alles Gute für die Operation und einen bestmöglichen Heilungsverlauf.“ Popp meldete sich unmittelbar nach der Bekanntgabe auf Instagram zu Wort - und zeigte sich gewohnt kämpferisch. "Es gibt Höhen und Tiefen im Fußball und mich hat es leider schlimmer erwischt als erwartet", so die Allrounderin, aber: "Wer mich kennt, weiß, dass ich wiederkommen werde!"