17. Oktober 2020 / 19:53 Uhr

Hippe-Doppelpack führt zu drei Punkten für Fortuna Glienicke

Hippe-Doppelpack führt zu drei Punkten für Fortuna Glienicke

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Justin Hippe (r.),glienicke gegen Victoria Seelow
Justin Hippe (r.) avancierte für Fortuna Glienicke zum Matchwinner. © Matthias Schütt
Anzeige

Landesliga Nord: Oberhavel Velten rutscht nach Heimniederlage auf den vorletzten Tabellenplatz ab - Derby in Birkenwerder am Sonntag.

Anzeige

SC Oberhavel Velten – Eintracht Alt Ruppin 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Schulz (28.), 0:2 Schulz (51.), 1:2 Czasch (72./FE), 1:3 Horn (81.). Zuschauer: 121. Die Ofenstädter blieben im "Sechs-Punkte-Spiel", so SCO-Trainer Oliver Schirrmacher, am Ende ohne Punkterfolg. "Leider konnten wir unseren Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Die Mannschaft hat bis zum Ende aber nicht aufgesteckt." Der Aufsteiger aus Alt Ruppin ging nach einer Ecke in Halbzeit eins mit 1:0 in Front, erzielte nach der Pause sogar noch den zweiten Treffer. Erst danach fanden die Gastgeber besser in die Partie und SCO-Kicker Kevin Czasch verkürzte per Foulelfmeter auf 1:2. In der Folgezeit drückten die Veltener auf den Ausgleichstreffer, scheiterten aber in ihren Bemühungen am gegnerischen Keeper. "Wir machen dann hinten raus auf und kassieren den dritten Gegentreffer", so Schirrmacher. "Wir müssen uns die Niederlage selbst ankreiden." Durch die Niederlage rutschte die Mannschaft aus Velten auf den vorletzten Tabellenplatz ab und muss sich in der Trainingswoche nun auf das schwere Auswärtsderby gegen Fortuna Glienicke vorbereiten.

SC Oberhavel Velten: Strehk - K. Purrmann, Schöffel, Abderrahmane, Wolff (58. Wieland), Stranz (58. Borchert), Czasch, Rittner, Wilson (75. Scheel), Hölle, Becker (46. Rabe)

In Bildern: Die Brandenburger "Bilder der Woche" der Saison 2020/21.

<b>Das sind die Brandenburger Bilder der Woche der Saison 2020/21.</b> Zur Galerie
Das sind die Brandenburger "Bilder der Woche" der Saison 2020/21. ©

FSV Babelsberg 74 – Fortuna Glienicke 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Hippe, 0:2 Hippe (86., 90.+2). Zuschauer: 75. Zum ersten Mal in der Saison 2020/21 konnten die Glienicker zwei Siege in Serie feiern. Dabei musste sich die Mannschaft aus Oberhavel aber lange Zeit gedulden, ehe die drei Punkte perfekt gemacht wurden. „Es war eine schwere Geburt“, analysiert Fortuna-Coach Sascha Flemming. „Aber auch solche schmutzigen Spiele muss man gewinnen.“ Der Lohn für die Glienicker: Sprung auf Tabellenplatz zwei. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, „in der die Gastgeber aber die besseren Chancen hatten“, so Flemming, fiel die Entscheidung kurz vor dem Ende. Vier Minuten vor dem Abpfiff stecke Kapitän Lenny Canalis Wandel den Ball auf Teamkollege Justin Hippe durch, der sich vor dem gegnerischen Keeper eiskalt zeigte und zur 1:0-Führung einschoss. Die Entscheidung folgte nur sechs Minute später, als Hippe, mit nun elf Treffern Top-Torjäger der Liga, zum 2:0 traf. „Der Gegner, der selbst auf den Sieg in der Schlussphase drängte, stand am Ende etwas offen, das konnten wir ausnutzen“, so Flemming. „Tabellenplatz zwei ist eine Momentaufnahme für uns. Wir gucken aber weiter nur von Spiel zu Spiel.“

Fortuna Glienicke: Siljanoski – Puhlmann (68. Fritz), Amuri, Küllmei (78. Dungs), Hippe, Metzlaff (60. Kirchner), Canalis Wandel, Röchert, Ejder, Yazir, Henkel (60. Pillon)

Am Sonntag vervollständigen dann im Derby der Birkenwerder BC und FC 98 Hennigsdorf das Landesliga-Quartett aus Oberhavel. Nach zuletzt Negativerlebnissen brauchen beide Mannschaften dringend ein Erfolgserlebnis.