28. Januar 2021 / 15:47 Uhr

"Hirnlose Idioten": Manchester United verurteilt rassistische Schmähungen nach Sheffield-Spiel

"Hirnlose Idioten": Manchester United verurteilt rassistische Schmähungen nach Sheffield-Spiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Manchester United fordert härtere Maßnahmen gegen rassistische Vorfälle.
Manchester United fordert härtere Maßnahmen gegen rassistische Vorfälle. © imago images/PA Images/Montage
Anzeige

Der entthronte Spitzenreiter Manchester United hat die rassistischen Schmähungen gegen zwei seiner Spieler mit deutlichen Worten verurteilt. Für verbale Ausfälle wie nach der Niederlage gegen Sheffield United forderte der Klub zudem härtere Maßnahmen.

Der englische Rekordmeister Manchester United hat rassistische Ausfälle gegen zwei seiner Profis scharf verurteilt. Die anonymen Täter seien "hirnlose Idioten", kritisierte der Premier-League-Verein am Donnerstag die Schmähungen, die nach der 1:2-Heimniederlage von ManUnited gegen Liga-Schlusslicht Sheffield United in sozialen Medien aufgetaucht waren. Jeder bei Manchester United sei "angewidert" von diesem Rassismus - dafür gebe es "null Toleranz". Die Schmähungen gegen die zwei Spieler sollen rassistische Begriffe und Emojis bei Instagram enthalten haben.

Anzeige

"Wir verurteilen das aufs Schärfste, und es ist ermutigend zu sehen, dass auch andere Fans dies in den sozialen Medien verurteilen", betonte Manchester United in dem Statement. "Vereint gegen Rassismus". Der Traditionsklub forderte Social-Media-Plattformen und Regulierungsbehörden zugleich auf, ihre "Maßnahmen zur Verhinderung dieser Art von Verhalten zu verstärken."

Mehr vom SPORTBUZZER

Sportlich waren die Red Devils durch die überraschende Niederlage gegen den Tabellenletzten Sheffield United auf Rang zwei zurückgefallen und musste die Spitzenposition dem Stadtrivalen Manchester City überlassen. Es war die erste Pleite der Schützlinge von Trainer Ole Gunnar Solskjaer nach zuvor fünf Partien ohne Niederlage.