14. August 2020 / 11:31 Uhr

"Historisch", "Leipziger Märchen": So kommentiert die Presse den Sieg von RB Leipzig

"Historisch", "Leipziger Märchen": So kommentiert die Presse den Sieg von RB Leipzig

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
RB Leipzig kommt nach dem Einzug ins Halbfinale der Champions League bei der internationalen Presse gut weg. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die internationalen Pressestimmen gesammelt.
RB Leipzig kommt nach dem Einzug ins Halbfinale der Champions League bei der internationalen Presse gut weg. Der SPORTBUZZER hat die internationalen Pressestimmen gesammelt. © Getty
Anzeige

Der 2:1-Triumph von RB Leipzig im Champions-League-Viertelfinale gegen Atletico Madrid wird von den Medien teilweise euphorisch kommentiert. Kritik hagelt es von der spanischen Presse über Atlético-Coach Diego Simeone.

Anzeige

Die internationale Presse überschlägt sich nach dem 2:1-Sieg von RB Leipzig regelrecht in Lobeshymnen über die junge Elf von Trainer Julian Nagelsmann. „RB Leipzig hat bewiesen, dass es mehr als Timo Werner ist, als sie ihren Platz im Halbfinale mit einem beeindruckenden Sieg gegen Atlético Madrid gebucht haben“, schreibt die „Sun“ aus England. Der SPORTBUZZER hat die internationalen Pressestimmen gesammelt:

Die Pressestimmen zum Spiel RB Leipzig gegen Atletico Madrid

RB Leipzig kommt nach dem Einzug ins Halbfinale der Champions League bei der internationalen Presse gut weg. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die internationalen Pressestimmen gesammelt. Zur Galerie
RB Leipzig kommt nach dem Einzug ins Halbfinale der Champions League bei der internationalen Presse gut weg. Der SPORTBUZZER hat die internationalen Pressestimmen gesammelt. ©

Über die Verlierer fällt das Urteil weniger schmeichelnd aus. „Dachte wirklich irgendjemand, dass dieses Atletico Madrid die Champions League hätte gewinnen können?“, kommentiert die spanische Tageszeitung „Marca“ die bittere Pleite des Hauptstadtklubs.

Mehr vom SPORTBUZZER

Vorwürfe muss sich Trainer Diego Simeone gefallen lassen, weil er den Youngster und 1:1-Torschützen Joao Felix erst Mitte der zweiten Halbzeit einwechselte. „Eines Tages wird Simeone erklären müssen, warum er ihn in einem so wichtigen Spiel nicht von Anfang an brachte“, meint „AS“.

Die französischen Medien konzentrieren sich in ihren Analysen auf das anstehende Halbfinal-Duell zwischen RB und Paris St. Germain am Dienstag. Die Leipziger Sternchen Marcel Sabitzer, Yussuf Poulsen und Dayot Upamecano bekommen es dort mit den Weltstars Neymar und Kylian Mbappé zu tun, Nagelsmann trifft auf seinen früheren Lehrmeister Thomas Tuchel. „Es ist vor allem ein Duell zweier deutscher Trainer, die sich in- und auswendig kennen“, schreibt „Le Parisien“. Bis mindestens Dienstag geht das Leipziger Champions-League-Märchen weiter...