02. Dezember 2019 / 14:47 Uhr

Gelungener Auftakt: DTV Hannover ärgert zum Hallen-Start den Favoriten

Gelungener Auftakt: DTV Hannover ärgert zum Hallen-Start den Favoriten

Matthias Abromeit
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Hockey-Herren des DTV Hannover feiern das überraschende Remis.
Die Hockey-Herren des DTV Hannover feiern das überraschende Remis. © Florian Petrow
Anzeige

Eine faustdicke Überraschung ist den Hockey-Männern des DTV Hannover gelungen. Gegen den glasklaren Favoriten UHC Hamburg gelang den Spielern von Trainer Bastian Okroy ein 4:4-Unentschieden. "Ein völlig verdientes Remis", meint der Coach.

Anzeige
Anzeige

Die erste Überraschung ist gelungen. Die Männer des DTV Hannover haben dem klaren Favoriten UHC Hamburg zum Start der Hallen-Bundesliga-Saison beim 4:4 einen Punkt abgenommen. „Das war echt ein Spiel auf Augenhöhe, ein völlig verdientes Remis“, jubelte Coach Bastian Okroy.

Tolles Herren-Debüt für Gördes

Die Stimmung in der kleinen DTV-Halle war grandios – auch weil der DTV immer mithielt. Yannik Jendryczko traf vor der Pause zweimal zum Anschlusstreffer und hielt sein Team mit dem 1:2 und dem 2:3 im Spiel. Nach dem Wechsel wurde die Stimmung noch besser. Carl-Constantin Gördes zeigte in seinem Debüt für die Männer starke Nerven und zirkelte den Ball zum 3:3 ins Netz. „Ich hatte drei Spieler, die den letzten Platz im Kader hätten bekommen können. Carl hat diese Lotterie gewonnen und seinen Einsatz absolut gerechtfertigt“, lobte Okroy.

Nach Hamburgs viertem Treffer setzte Jendryczko den Schlusspunkt. „Der UHC setzt in solchen Situationen gern alles auf eine Karte und nimmt den Torwart zugunsten eines weiteren Feldspielers raus. Doch gegen uns haben sie das gelassen und sich mit dem einen Punkt zufriedengegeben“, freute sich Okroy.

Bilder zur Hockey-Partie DTV Hannover gegen UHC Hamburg

Die Bilder zur Hockey-Partie DTV Hannover gegen UHC Hamburg. Zur Galerie
Die Bilder zur Hockey-Partie DTV Hannover gegen UHC Hamburg. ©
Anzeige

"Wäre mehr drin gewesen"

In der 2. Liga ist der DHC Hannover mit einer 5:7 (3:3)-Niederlage bei Klipper Hamburg in die Saison gestartet. Jan Eidenschink hatte mit seinen drei Treffern den DHC zunächst mit 2:1 und später mit 3:2 in Front geschossen. Auch der Hamburger Ausgleich kurz vor sowie der Führungstreffer kurz nach der Pause verunsicherten das Team von Trainer Mike Wiebe nicht.

Mit einem Doppelschlag nährten Anton Schumacher und Kapitän Robert Stünkel beim 5:4 die Hoffnungen des DHC – allerdings nicht für lange. Denn die Hannoveraner gingen in der Folge leer aus, Klipper legte dagegen dreifach nach. „Dabei hatten wir nach dem Wechsel die besseren Chancen. Und wenn wir auch in der ersten Hälfte noch etwas besser gespielt hätten, wäre mehr drin gewesen“, sagte Kapitän Robert Stünkel.

Mehr zu Hockey

78 verliert wieder

Der freie Fall der sieglosen Regionalliga-Männer von Hannover 78 geht weiter. Bei Aufsteiger HC Göttingen verloren sie das erste Spiel des Doppelwochenendes nach 2:0-Pausenführung noch mit 3:4, einen Tag später gab es beim Club an der Alster II in Hamburg eine 4:9-Packung.

Zumindest einen Punkt holten die Regionalliga-Frauen des DHC. Beim 1:1 beim Kieler HTC hatten beide Teams reichlich Chancen. Doch nur Paola Pollicino konnte die gute Kieler Keeperin überlisten. „Das war eine gerechte Punkteteilung“, urteilte Trainer Florian Westermann. Gegen Bundesliga-Absteiger Bremer HC stand sein Team einen Tag später beim 1:7 (1:1) in der Heimhalle auf verlorenem Posten. Franziska Diemke erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich. „Nach dem Wechsel haben uns leider die Kräfte verlassen“, sagte der Trainer.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN