24. Juli 2019 / 09:04 Uhr

Möglicher Hoeneß-Rückzug beim FC Bayern: Josuha Kimmich spricht von "einschlagender Bombe"

Möglicher Hoeneß-Rückzug beim FC Bayern: Josuha Kimmich spricht von "einschlagender Bombe"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schwer vorstellbar: Josuha Kimmich über den angedachten Rückzug von Uli Hoeneß.
"Schwer vorstellbar": Josuha Kimmich über den angedachten Rückzug von Uli Hoeneß. © imago images / ZUMA Press
Anzeige

Der angedachte Rückzug von Uli Hoeneß als Präsident beim FC Bayern schlägt hohe Wellen. Viele Münchner Profis können sich den Klub ohne ihren langjährigen Präsidenten nicht vorstellen. Auch Nationalspieler Josuha Kimmich scheint aus allen Wolken gefallen zu sein. 

Anzeige
Anzeige

Dem 1:0-Sieg gegen den AC Mailand nach zu urteilen, haben sich die Profis des FC Bayern zumindest sportlich nicht von der Meldung beeindrucken lassen, die vor dem Spiel die Runde machte - und die für mächtig Wirbel sorgte. Nach der Partie jedenfalls wirkten die Bayern-Profis, angesprochen auf angeblich die neuesten Entwicklungen, jedoch reichlich überrascht. David Alaba gestand, dass es „schwierig“ sein würde, sich den Klub ohne Hoeneß vorzustellen.

Die Karriere von Uli Hoeneß beim FC Bayern in Bildern

Uli Hoeneß und der FC Bayern - zwei Namen, die für viele Fans untrennbar miteinander verbunden sind. Das ist die Zeit des ehemaligen Nationalspielers seit seinem Amtsantritt als Bayern-Verantwortlicher in Bildern.
Zur Galerie
Uli Hoeneß und der FC Bayern - zwei Namen, die für viele Fans untrennbar miteinander verbunden sind. Das ist die Zeit des ehemaligen Nationalspielers seit seinem Amtsantritt als Bayern-Verantwortlicher in Bildern. ©
Anzeige

Bayern-Profi Kimmich: "Ich könnte es mir gar nicht vorstellen"

Und Nationalspieler Josuha Kimmich entgegnete immer noch relativ unwissend: "Ich habe die Bombe noch gar nicht einschlagen hören." Auch der 24-Jährige scheint aus allen Wolken gefallen zu sein, als er vom angedachten Rückzug des Präsidenten beim FC Bayern hörte. "Für mich persönlich ist es überraschend", so Kimmich, "ich kenne den FC Bayern nur mit Uli Hoeneß. Ich könnte es mir gar nicht vorstellen, wenn es stimmen würde."

Mehr zum FC Bayern

Hoeneß-Rückzug: Bislang kein Dementi vom FC Bayern

Ein Dementi gibt es bislang nicht vom Rekordmeister. „Von unserer Seite gibt es dazu keinen Kommentar“, hieß es von Mediendirektor Stefan Mennerich in Kansas City nur. Selbst Trainer Niko Kovac antwortete bei der Pressekonferenz angesprochen auf Hoeneß, dass er gerne etwas sagen würde, aber es nicht könne, weil er „wirklich“ nicht wisse, „wie viel Wahrheitsgehalt“ in dem Medienbericht stecke. „Von daher nehmen Sie es mir nicht übel, wenn ich das jetzt nicht kommentiere“, so der 47-Jährige. Auch Hoeneß selbst mauerte am Mittwoch. Gegenüber dem kicker gab er weder Bestätigung noch Dementi ab.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt