02. November 2020 / 08:56 Uhr

"Hoffe, dass ihr einigermaßen trainieren könnt": CFC-Coach Berlinski sorgt in Leipzig für Verwirrung

"Hoffe, dass ihr einigermaßen trainieren könnt": CFC-Coach Berlinski sorgt in Leipzig für Verwirrung

Britt Schlehahn
Leipziger Volkszeitung
CFC Trainer Daniel Berlinski und BSG Trainer Miroslav Jagatic 

BSG Chemie Leipzig vs Chemnitzer FC (CFC), Fußball, Regionalliga, 01.11.2020
Daniel Berlinski sorgte mit einer Aussage auf der Pressekonferenz für Verwirrung. Sein Chemnitzer FC hatte zuvor 0:2 bei Chemie Leipzig verloren. © Christian Modla
Anzeige

Als CFC-Trainer Daniel Berlinski der BSG Chemie Leipzig nach deren Sieg am Sonntag auf der Pressekonferenz ein gutes Training "in den nächsten Wochen" wünscht, verwunderte das doch sehr. Wird in der Regionalliga Nordost nach unterschiedlichen Regeln gehandelt?

Anzeige

Leipzig. Nach dem 2:0-Sieg der BSG Chemie gegen den Chemnitzer FC lief bei der Pressekonferenz eigentlich alles wie immer ab. Der Gästetrainer gab zuerst seine Einschätzung zum Spiel ab. So weit, so üblich. Doch sein letzter Satz ließ plötzlich aufhorchen: "Ich hoffe, dass ihr einigermaßen trainieren könnt in den nächsten Wochen", sagte CFC-Coach Daniel Berlinski. Wie jetzt, Training? Chemie-Trainer Miroslav Jagatic stellte schnell klar klar, dass im Alfred-Kunze-Sportpark in den nächsten Wochen niemand dribbeln wird, keine Zweikämpfe simuliert oder Torschüsse geübt werden. Man folge den Anordnungen und Maßnahmen aufgrund der Covid-19-Pandemie, die ab dem 2. November gelten. Gilt für den Chemnitzer FC etwa eine Ausnahme? Gibt es ein Schlupfloch?

Anzeige

Am Freitag hatte der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) erklärt, dass der Spiel- einschließlich Trainingsbetrieb ab dem 2. November bis Ende des Monats ruht. "Bis zuletzt bestand die Hoffnung, dass die Bundesländer des Nordostens die NOFV-Spielklassen, und vor allem die Herren-Regionalliga, als halb- bzw. semiprofessionell einstufen und der Spiel- oder zumindest der Trainingsbetrieb der jeweiligen Vereine weiterhin gewährleistet wird. Da dies leider nicht eingetreten ist, ist die Unterbrechung des Spielbetriebes die einzige logische Konsequenz", heißt es in der Verbandsmitteilung. Präsident Erwin Bugar schob nach: "Die Regionalliga Nordost gilt als erste Amateurspielklasse und muss somit ebenfalls pausieren."

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel

Manuel Wajer (BSG 4) 

BSG Chemie Leipzig vs Chemnitzer FC (CFC), Fußball, Regionalliga, 01.11.2020 Zur Galerie
Manuel Wajer (BSG 4) BSG Chemie Leipzig vs Chemnitzer FC (CFC), Fußball, Regionalliga, 01.11.2020 © Christian Modla

Der NOFV hat für Mittwoch ein Gespräch mit den Clubvertretern anberaumt. Laut Geschäftsführer Holger Fuchs geht es vor allem darum, "gemeinsam mit den Vereinen alles zu tun, damit der Ball frühestmöglich wieder rollt. Wir müssen und werden mit aller Unterstützung gemeinsame Lösungen finden." Darunter sollte fallen, dass alle Mannschaften, die in der Regionalliga antreten, auch unter gleichen Voraussetzungen den Lockdown bewältigen - zumindest was den Trainingsbetrieb betrifft. Oder wie es Chemie-Trainer Miroslav Jagatic in der Pressekonferenz auf den Punkt brachte: "Die Vernunft muss siegen."